Blue Devils - Bad Tölz n. V. 2:1
Eishockey

Blue Devils Weiden: Hönkhaus - Herbst, Pöpel, Synowiec, Ketterer, Florian Zellner, Turnwald, Salinger - Siller, Jirik, Ortolf, Wal-dowsky, Jurak, Vaskovic, Schreier, Kirchberger, Holzmann, Schopper

EC Bad Tölz: Janka - Mechel, Kolacny, Koberger, Schenkel, Sternkopf, Schöpf, Velebny - Mangold, Sedlmayr, Fischhaber, Kimmel, Eder, Merl, Kathan, Heller, Hörmann, Curilla, Walleitner, Fischer

Tore: 1:0 (16.) Ketterer (Vaskovic, Synowiec), 1:1 (58.) Velebny (Kolacny), 2:1 (62.) Ortolf (Jirik (Turnwald) - Schiedsrichter: Naust - Zuschauer: 1005 - Strafminuten: Weiden 12, Bad Tölz 14

Fußball Podolski trifft für Galatasaray

Istanbul.(dpa) Mit seinem dritten Saisontreffer hat Lukas Podolski den Weg für den ersten Heimsieg von Galatasaray Istanbul geebnet. Beim 2:1-Erfolg gegen Gaziantepspor erzielte der deutsche Fußball-Weltmeister am Samstag den zwischenzeitlichen Ausgleich per Kopfball (11. Minute). Durch den Sieg festigte der amtierende Meister mit nun 11 Punkten seinen Platz in der Spitzengruppe der Süperlig.

Muhammet Demir (9.) hatte die Gäste früh in Führung gebracht, Podolski leitete den Angriff zu seinem Treffer selbst ein. Im zweiten Durchgang erzielte Umut Bulut (56.) den Siegtreffer für Galatasaray. "Erster Heimsieg mit einer großartigen Atmosphäre", twitterte Podolski. Er zeigte seinen bisher wohl besten Auftritt im Galatasaray-Trikot. Vor allem in der ersten Halbzeit gehörte er zu den Aktivposten seiner Mannschaft. Nach 78 Minuten wurde der frühere Kölner ausgewechselt.

Für Marko Marin und Trabzonspor setzte es beim Aufsteiger Osmanlispor eine überraschende 1:3-Niederlage. Dabei agierte Trabzon nach der Roten Karte für Musa Cagiran (45.) lange in Überzahl. Marin spielte wie am vergangenen Spieltag gegen Galatasaray durch. In der Schlussphase erzielte der Ex-Nationalspieler per Volleyschuss (85.) das 1:3. Es war sein erster Treffer in der Süper Lig. Der änderte aber nichts daran, dass der Schwarzmeerklub zum zweiten Mal in Serie leer ausging. Trainer Shota Arveladze sprach von einer "schweren Niederlage".

Kegeln SG Partenstein - SKC GH SpVgg 6:2 (3452:3401)

Einzelergebnisse

Andreas Weigand - Thomas Immer: Kegel 588:567 (148:146, 154:138, 131:150, 155:133) - Satzpunkte: 3:1 - Mannschaftspunkte: 1:0; Edwin Bischof - Manfred Ziegler: 601:570 (146:148, 141:147, 148:139, 166:136) - 2:2 - 2:0; Andreas Kranz - Markus Schanderl: 563:567 (125:126, 128:154, 153:138, 157:148) - 2:2 - 2:1; Florian Lehner - Michael Gesierich: 564:599 (164:147, 145:163, 132:159, 123:130) - 1:3 - 2:2; Marcus Lang - Stefan Schmucker: 572:570 (149:126, 124:168, 160:135, 139:141) - 2:2 - 3:2; Georg Zenglein - Gert Erben: 564:528 (145:136, 144:139, 136:138, 139:115) - 3:1 - 4:2.

Kegelpunkte: 3452:3401; Satzpunkte: 13:11 - Mannschaftspunkte: 6:2.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.