Blue Devils hoffen auf Punkte

Die Blue Devils mussten in den letzten drei Partien drei klare Niederlagen einstecken. Das Bild zeigt den Weidener Youngster Lukas Salinger (rechts), der am Mittwoch seinen 20. Geburtstag feierte, beim jüngsten 0:5 gegen Spitzenreiter EHC Freiburg (links Marc Wittfoth). Am Wochenende treffen die Blue Devils auswärts auf die Selber Wölfe und zu Hause auf den EC Bad Tölz. Bild: Gebert

Der EHC Freiburg ist die konstanteste Mannschaft in der Spitzengruppe der Oberliga Süd. Der Vorsprung des Tabellenführers beträgt inzwischen fünf Punkte, weil sich die Konkurrenten zuletzt immer häufiger Fehltritte leisteten. Die vom Verletzungspech arg gebeutelten Blue Devils Weiden sind weiter Vorletzter.

Weiden. (gb) Von den "Top 4" verbuchte am vergangenen Wochenende nur der sechs Mal in Folge siegreiche EHC Freiburg (1./71 Punkte) die optimale Ausbeute von sechs Zählern. Der EV Regensburg (2./66) liegt nach dem 3:6 bei Angstgegner EC Peiting - im dritten Duell die dritte Pleite - schon fünf Zähler zurück. Der EHC Bayreuth (3./64) büßte beim 5:4 nach Penaltyschießen in Erding zwar auch einen Punkt ein, sitzt aber den Regensburgern im Nacken. Der VER Selb (4./59) hat dagegen den Anschluss etwas verloren, vor allem wegen seiner jüngsten Auswärtsschwäche. Bei den letzten vier Reisen gab es nur einen Sieg.

Die vier weiteren Play-off-Plätze nehmen der EC Bad Tölz (5./51), der Deggendorfer SC (6./46), der EC Peiting (7./44) und der EHC Klostersee (8./41) ein. Hoffnung gibt es nach wie vor beim ERC Sonthofen (9./35), der aber den Sechs-Punkte-Rückstand auf Rang acht nicht verkürzen konnte. Für den TSV Erding (10./25), die Blue Devils Weiden (11./21) und den EV Füssen (12./20) laufen die Vorbereitungen auf die Play-downs.

Spitzenspiele für Bayreuth

In der Spitzengruppe kommt es am 31. und 32. Spieltag zu drei direkten Aufeinandertreffen. Am Freitag empfängt der EHC Bayreuth den Tabellenzweiten EV Regensburg. Mit einem Dreier können die Tigers die Oberpfälzer überholen und damit die Voraussetzung für ein absolutes Top-Spiel am Sonntag bei Spitzenreiter EHC Freiburg schaffen. Die ersten beiden Duelle mit den Breisgauern entschieden die Bayreuther für sich. Spitzenspiel Nummer drei ist am Sonntag die Partie zwischen Regensburg und dem VER Selb.

Mit den Selber Wölfen bekommen es zuvor die Blue Devils zu tun. Die ersten beiden Derbys gingen jeweils mit 4:2 an die Oberfranken. Nach dem Aufwärtstrend in der Weihnachtszeit und zur Jahreswende ist in Weiden wieder Ernüchterung eingekehrt. Zuletzt setzte es - allerdings stark ersatzgeschwächt - drei klare Niederlagen in Bad Tölz und Bayreuth sowie zu Hause gegen Freiburg. Vielleicht gelingt in Selb oder am Sonntag in der Hans-Schröpf-Arena gegen die Tölzer "Buam" wieder ein Erfolgserlebnis?

Fünf Kontingentspieler haben die Blue Devils in dieser Saison schon eingesetzt, beim EHC Klostersee sind es sogar sechs. Vor zwei Wochen absolvierte der Slowake Stanislav Lascek zwei Spiele für die Grafinger. Er überzeugte nicht, blieb ohne Scorerpunkt und wurde inzwischen von Tuomas Santavuori ersetzt. Der Finne schlug voll ein, er verbuchte in seinen ersten beiden Spielen acht Punkte. Der VER Selb hat mit Michel Maaßen vom West-Oberligisten EHC Neuwied einen Stürmer verpflichtet.

31. Spieltag

Freitag, 16. Januar, 19.30 Uhr: EC Bad Tölz - EV Füssen (bisherige Ergebnisse: 7:2, 3:4) ; 20 Uhr: EHC Bayreuth - EV Regensburg (6:2, 2:5), VER Selb - Blue Devils Weiden (4:2, 4:2), ERC Sonthofen - EC Peiting (3:1, 3:4 n. P.), Deggendorfer SC - TSV Erding (2:7, 4:2), EHC Klostersee - EHC Freiburg (0:2, 1:3)

32. Spieltag

Sonntag, 18. Januar, 17 Uhr: EC Peiting - Deggendorfer SC (3:2 n. V., 4:2); 18 Uhr: EHC Freiburg - EHC Bayreuth (1:2, 4:5), EV Regensburg - VER Selb (7:3, 3:2 n. P.), TSV Erding - ERC Sonthofen (2:3 n. P., 4:5), EV Füssen - EHC Klostersee (3:1, 0:4); 18.30 Uhr: Blue Devils Weiden - EC Bad Tölz (2:5, 3:5, 1:7)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.