Blühender Gemeinschaftssinn

Ortssprecher Christian Schnurer (rechts) zusammen mit einem Teil der großen und kleinen Hardecker, die die Pflanzaktion unterstützt haben. Daneben waren noch fünf weitere Helfer dabei, die aber noch vorm gemeinsamen Erinnerungsbild wieder zu anderen Terminen weg mussten. Bild: hfz

Wenn es um ihr Heimatdorf geht, dann sind die Hardecker zur Stelle. Jetzt zeigte sich einmal mehr, dass sich Ortssprecher Christian Schnurer auf seine Leute verlassen kann.

"War recht gut das Ganze", meldete Schnurer jetzt an Bürgermeister Klaus Meyer "Vollzug", nachdem die Aktion erledigt war. Große und auch kleine Hardecker trafen sich, um rund ums Dorf Blumenzwiebeln zu pflanzen. Sie waren mit Spendengeldern erworben und in der jüngsten Sitzung des Marktrats an die Sprecher der einzelnen Ortsteile weitergegeben worden (wir berichteten).

Meyer freut sich über einen schönen Nebeneffekt der Pflanzaktionen. Ganz offensichtlich fördern diese den von ihm als Bürgermeister wie seinem Vorgänger Albert Köstler vielbeschworenen Gemeinschaftssinn unter den Bewohnern der Ortsteile. Dies zeigte Meyer eindrucksvoll am Beispiel Hardeck: Christian Schnurer berichtete Meyer, wonach bei der Gelegenheit weitere Ideen zur Ortsverschönerung entstanden seien.

Dorfteich

"Ein Termin ist schon vereinbart", sagt Meyer über die Punkte, die Schnurer mit dem Bürgermeister besprechen will. Neben weiteren Vorschlägen zur Aufwertung des Ortsbilds wird der Dorfteich ein Thema sein. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Hardeck (68)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.