Böhmischbruck.
Sprechfunk und Gerätekunde kein Problem für Prüflinge

Sprechfunk und Gerätekunde kein Problem für Prüflinge Böhmischbruck. (dob) Im Gerätehaus im Ortsteil an der Pfreimd organisierte Kreisbrandmeister Markus Kindl aus Oberlind die Prüfung zum Basismodul Block 3, das von der Gerätekunde, der Bedienung über den Sprechfunk bis zur praktischen Ausbildung mit Übungen an den Endgeräten reichte. Kreisbrandmeister Gerhard Gösl aus Altenstadt lobte nach bestandener Prüfung alle Teilnehmer. Daneben erteilten auch Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer aus Pleyst
(dob) Im Gerätehaus im Ortsteil an der Pfreimd organisierte Kreisbrandmeister Markus Kindl aus Oberlind die Prüfung zum Basismodul Block 3, das von der Gerätekunde, der Bedienung über den Sprechfunk bis zur praktischen Ausbildung mit Übungen an den Endgeräten reichte. Kreisbrandmeister Gerhard Gösl aus Altenstadt lobte nach bestandener Prüfung alle Teilnehmer. Daneben erteilten auch Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer aus Pleystein und stellvertretender Kommandant Alexander Kleber aus Waldthurn sowie Kindl Unterrichtseinheiten. An der Prüfung nahmen folgende Feuerwehrleute teil: Josef Pflaum junior, Andreas Holfelner und Matthias Schön (Waldthurn); Johannes Hartinger (Burgtreswitz); Josef Portner, Marco Lehner und Lorenz Bauer (Heumaden); Kerstin Hofmeister und Andreas Hofmeister (Tröbes); Rebecca Striegl, Corinna Voith und Markus Lukas (Miesbrunn); Fabian Balk, Sabina Bauer, Nico Drechsel, Florian Lindner, Florian Wazl und Alexandra Wild (Eslarn); Klara Hutzler und Ina Hutzler (Roggenstein); Kevin Pausch (Pleystein); Vincent Steger und Andreas Sax (Böhmischbruck); Franz Josef Beimler und Markus Stangl (Spielberg); Michael Eckl und Sebastian Ach (Ödpielmannsberg). Für die Stadt überbrachte Heinrich Rewitzer die Grüße und lobte den Einsatz. Bild: dob
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.