Böhmischbrucker Pfarrfest wieder sehr gut besucht
Geistreiche Feier

Pfarrgemeinderatssprecherin Luise Feneis (Zweite von rechts) hatte mit ihrem Helferteam an der Ausgabestelle mit Schweinebraten und Schnitzel alles fest im Griff. Bild: dob
Für das Pfarrfest hatten die Organisatoren von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung den Platz vor der Kirche und dem Pfarrheim zu einer Festwiese umgestaltet. Die Helfer hatten auch ein Zelt aufgestellt. Kaplan Sebastian Scherr feierte im vollbesetzten Gotteshaus die Messe. Aus der Seelsorgeeinheit und den Nachbargemeinden kamen die Besucher. Auch Bürgermeister Andreas Wutzlhofer und sein Amtskollege Hermann Ach feierten den Gottesdienst mit.

Der Geistliche wünschte, dass sich die Gläubigen von den sieben Gaben des Heiligen Geistes (Weisheit und Einsicht, Rat und Stärke, Erkenntnis, Frömmigkeit und Gottesfurcht) leiten lassen. Lektorin war Lisa Steger. Der Kirchenchor unter Leitung von Hans-Josef Völkl begleitete die Messe. Zum Frühschoppen suchten sich die Besucher einen Platz im Zelt oder im Freien und ließen sich ein frisch gezapftes Bier schmecken. Um die Mittagszeit servierten die Pfarrgemeinderäte mit Sprecherin Luise Feneis Schweinebraten, Knödel und Salat oder Schnitzel mit Kartoffelsalat. Auch das Kuchenbüfett war reich bestückt.

Geistlicher Rat Alois Scherm ließ sich ebenso nieder wie Professor Dr. Alfred Egid Hierold, Ehrenbürger aus Moosbach, der mit seiner Schwester Maria Grötsch aus Vohenstrauß und Verwandten gekommen war und Stammgast ist. Felix Ach aus Etzgersrieth und Andreas Hofmeister aus Tröbes unterhielten die Gäste mit den Diatonischen. Auf dem benachbarten Gelände tobten sich die kleinen Besucher in einer Hüpfburg aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Böhmischbruck (222)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.