BOL-Damen
Fußball vom Wochenende

TuS Rosenberg - SpVgg SV Weiden 1:2 (1:0)

(lst) Die Bezirksoberliga-Fußballerinnen der SpVgg SV Weiden haben das Verfolgerduell beim TuS Rosenberg für sich entschieden. Die Mannschaft um Spielertrainerin Jasmin Pankoff setzte sich mit 2:1 (1:0) durch und tauschte so mit dem TuS in der Tabelle die Plätze. Die Weidenerinnen sind nun Vierter, Rosenberg Fünfter. Erst in der 30. Minute fiel das längst fällig 1:0. Mary Pausch hatte eine herrliche Flanke vor das Rosenberger Tor gebracht und Stephanie Busl verwandelte mit Hilfe ihrer Gegenspielerin. Busl verschoss in der 37. Minute einen Elfmeter, nachdem Daniela Burger im Strafraum gelegt worden war.

In der zweiten Halbzeit nahm die Überlegenheit der Weidenerinnen noch zu. Allerdings dauerte es bis zur 67. Minute, als wiederum Busl nach Pass von Barbara Schwab alleine auf das Rosenberger Tor zusteuerte und souverän das überfällige 2:0 markierte. In der 71 Minute kam der TuS Rosenberg überraschend zum 1:2-Anschlusstreffer, als Weidens Abwehr einen in den Strafraum geschlagenen Freistoß zu kurz abwehrte und Nicole Wagner den Ball im Tor versenkte. In der Folge verloren die SpVgg-SV-Damen etwas die Linie und Rosenberg wurde stärker. So mussten die Weidnerinnen in einem Spiel, das sie über 70 Minuten total dominierten, bis zum Schluss um den Sieg zittern.

U-13-BOL

SpVgg SV Weiden - SV Burgweinting 3:0 (1:0)

(lst) Die U13 der SpVgg SV Weiden kommt immer besser in Fahrt. Am sechsten Spieltag gab es im Heimspiel gegen den SV Burgweinting mit 3:0 (1:0) den vierten Saisonsieg. Damit liegen die Weidener mit zwölf Punkten auf Platz zwei. Für den Vorjahresmeister Burgweinting war es die erste Saisonniederlage.

In der 26. Minute fiel der verdiente Führungstreffer für Weiden. Nach Vorbereitung durch Mehli Yeni erzielte Michi Hilburger das viel umjubelte 1:0. Kurz darauf hatten die Gäste ihre erste nennenswerte Chance. Gleich nach der Pause gelang dem an diesem Tag gut spielenden Mehli Yeni das 2:0 mit sehenswertem Schuss in den Torwinkel. In der 49. Minute hätte Clemens Dobner die Führung ausbauen können, sein Schuss ging allerdings über das Tor. Kurz vor Schluss machte sich Leon Schubert auf dem Weg in den Strafraum der Gäste und wurde durch ein Foul gebremst. Den fälligen Elfmeter verwandelte Spielführer Timo Weiß sicher zum 3:0.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.