Bonus für beide Kinderhäuser

Waldsassen hat mit dem Energieversorger ESM einen Vertrag vereinbart. Die Betreuungseinrichtungen "Tausendfüssler" und "St. Michael" profitieren davon.

Die Energieversorgung Selb-Marktredwitz (ESM) ist ein regionaler Energieversorger im Bereich der Städte Selb, Schönwald, Marktredwitz und Waldershof. Sie beliefert etwa 45 000 Kunden mit Energie und Trinkwasser. Seit kurzem ist Strom der ESM unter dem Titel "Gemeindestrom" auch in privaten Haushalten in Waldsassen verfügbar. Das besondere an Gemeindestrom ist, dass die Stadt Waldsassen pro verkaufter Kilowattstunde von der ESM einen Bonus von 0,5 Cent erhält. Seitens des Stadtrates von Waldsassen wurde beschlossen, dass dieser Bonus dem Projekt "Kinderhäuser" zugutekommt.

"Wir freuen uns, dass die ESM mit ihrer Stromlieferung in Waldsassen mit den Kinderhäusern ein Projekt finanziell unterstützt, das uns allen sehr am Herzen liegt", so Bürgermeister Bernd Sommer. Den Verwendungszweck für den Bonus haben ESM-Geschäftsführer, Klaus Burkhardt, und Bürgermeister Sommer in einer Vereinbarung festgelegt. Dem regionalen Energieversorger sei wichtig, "... unser gesellschaftliches Engagement auch auf die Städte auszuweiten, die sich außerhalb unseres Versorgungsgebietes befinden und wo wir neue Kunden dazugewinnen", so ESM-Geschäftsführer Klaus Burkhardt. Er verweist auf einen Beratungsnachmittag zum Thema Gemeindestrom direkt in Waldsassen - am 16. April. Für die Stadt Waldsassen ergäben sich mit dem Vertrag keinerlei Verpflichtungen, sagt Sommer. "Beiden Partnern war wichtig, dass ein zukünftiger Gemeindestrom-Bonus einem Projekt zufließt, das eine breite Akzeptanz in unserer Stadt genießt", so der Bürgermeister.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.