Brand.
Brander Damen bleiben in der Landesliga

(cy) Die erste Tischtennismannschaft des SSV Brand gehört eine weitere Saison der Landesliga Nord/Ost an. Gegen den favorisierten Tabellenzweiten DJK Ettmannsdorf schafften die Nordoberpfälzerinnen im letzten Saisonspiel nach dreistündigem Duell ein hochverdientes 7:7. Die Gastgeberinnen hatten sogar den Sieg vor Augen, aber dazu reichte es nicht. Ein möglicher Abstieg war jedoch bereits vor der Partie kein Thema mehr, weil die Konkurrenz patzte beziehungsweise Schützenhilfe leistete. Bemerkenswert beim SSV Brand: Das Doppel Alexandra Schmidt/Christine Daubner konnte insgesamt 16:0 Punkte verbuchen.

Karin Netzel/Carina Netzel bezwangen Barthelt/Kapol in vier Sätzen und Alexandra Schmidt/Christine Daubner fertigten Brickl/Ettl in drei Durchgängen ab. Bereits zu diesem Zeitpunkt sah es für die Einheimischen sehr gut aus. Nachdem Alexandra Schmidt gegen Barthelt gewonnen hatte, lag der SSV sogar mit 3:0 in Front. Nichts zu holen, außer ein 12:10 im zweiten Satz, gab es für Chrstine Daubner gegen Brickl. Mit einer feinen Leistung bezwang Carina Netzel ihre Kontrahentin Kapol, aber Karin Netzel verlor gegen Ettl (4:2). In fünf umkämpften Sätzen schlug Alexandra Schmidt DJK-Spielerin Brickl, Christine Daubner konnte im Duell mit Barthelt nichts erreichen, aber Carina Netzel setzte sich in fünf Sätzen gegen Ettl durch. Damit hatte der SSV die Nase mit 6:3 vorne.

Danach wurde es allerdings eng. Karin Netzel musste Kapol den fälligen Punkt überlassen und Carina Netzel verlor hauchdünn gegen Brickl (6:5). Ein Lichtblick war danach der Sieg von Alexandra Schmidt über Ettl. Christine Daubner (gegen Kapol) und Karin Netzel (gegen Barthelt) mussten schließlich das Unentschieden zulassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.