Brand.
Im Blickpunkt Brander Spende hilft Halima

Erika Doleschal (links) übergab die 1000-Euro-Spende an Johanna Schirdewahn zur Weiterleitung an Asante. Bild: ld
(ld) Halima im kenianischen Tiwi hat nun einen Rollstuhl, kann die Schule besuchen und am Leben teilnehmen. Möglich gemacht hat dies der Missionsausschuss der Pfarrei Brand. Johanna Schirdewahn aus Erbendorf ist die Schwester der Gründerin des Vereins "Asante" in Kenia, der Kinder in Tiwi fördert.

Ihr konnte die Vorsitzende des Missionsausschusses, Erika Doleschal, die 1000 Euro für den Rollstuhl übergeben. Die Freude war groß, wie es einem Schreiben der Vereinsgründerin Christine Rottland, zu entnehmen ist: "Seit vier Wochen ist Halima bei uns in der ersten Klasse des Kindergartens (Baby Class) eingezogen. Halimas Vater war zu uns gekommen, er trug seine älteste Tochter, die vier Jahre alt ist, den weiten Weg zu uns."

Weiter schreibt Christine Rottland: "Halima wurde mit offenem Rücken geboren und wurde nach der Geburt operiert. Sie kann nicht laufen, doch die Oberschenkel reagieren bis zu den Knien. Halima ist zu Hause zurückgezogen groß geworden, auch nach vier Wochen mit uns allen in der Kristina Academy weint sie noch, wenn wir ihr zu nahe kommen."

Die erste große Hilfe für Halima sei eine Spende aus der Oberpfalz gewesen. Der Rollstuhl werde kindergartengerecht umgerüstet, so dass Halima auch direkt an diesem Rollstuhl malen und schreiben kann. Halima geht auch zum Physiotherapeuten und ihr seien auch schon Gehhilfen verordnet worden. Der Verein bittet um weitere Spenden, um dem Mädchen keine Hilfe verwehren müssen.

Präsentation von "Wir am Steinwald"

Pullenreuth/Hohenhard. (lpp) Die Steinwaldia stellt traditionell kurz vor Weihnachten den 22. Band ihrer Schriftenreihe "Wir am Steinwald" vor. Am Samstag, 29. November, werden die Autoren um Schriftleiter Markus Reger im "Marktredwitzer Haus" Einblicke in die vielschichtigen Beiträge geben. Diese befassen sich unter anderem mit Pfarrer Ketterer, der Michaelskapelle auf dem Armesberg und "Wie Erbendorf zu seinem Namen kam".

Außerdem wird der Besuch des Prinzregenten Luitpold in Friedenfels vorgestellt, die Entstehung der Holzrechte in Fuchsmühl beleuchtet und die Glasschleifforschungen von Adalbert Busl vertieft. Natürlich dürfen Gedichte und poetische Abhandlungen von Johann Spörrer und Rudolf Arndt nicht fehlen.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Die musikalische Umrahmung und Einstimmung auf den Advent kommt in diesem Jahr von den Zupfer-Moila aus Neustadt. Die Bevölkerung ist zur Buchvorstellung eingeladen, der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.