Brand.
Sieg nach drei Stunden Kampf

(cy) Nach dem unglücklichen 7:7 gegen den SV Weiherhof, machten es die Landesliga-Damen des SSV Brand diesmal besser. Gegen den leicht favorisierten Bayernliga-Absteiger CVJM Lauf gelang den Gastgeberinnen nach fast drei Stunden Spielzeit ein umkämpfter 8:4-Erfolg. Am Samstag, 22. November, kommt es um 14 Uhr an den SSV-Platten zum mit Spannung erwarteten Nachbarduell gegen den SV Neusorg II.

Als Carina und Karin Netzel gegen Pölleth/Graf in fünf Sätzen (13:11 beim letzten Ballwechsel) gewonnen hatten, legten Alexandra Schmidt/ Christine Daubner im Match gegen Spille/Barth nach und brachten damit ihre Farben mit 2:0 in Front. Eng ging es zwischen Alexandra Schmidt und Graf zu, aber die Waage neigte sich zu Gunsten der SSV-Spitzenspielerin. Nichts zu erben gab es dagegen für Carina Netzel gegen Pölleth (3:1).

Spitz auf Knopf ging es zwischen Christine Daubner und Barth zu. Obwohl die routinierte Einheimische mit 1:2 zurück lag, drehte sie die Partie und gewann. Karin Netzel verlor zunächst den ersten Satz gegen Spille deutlich, steigerte sich anschließend und gewann. Alexandra Schmidt lieferte sich mit Pölleth ein spannendes, aber erfolgreiches Fünf-Satz-Duell.

Beim Endspurt musste Carina Netzel gegen Graf die Segel streichen. Christine Daubner bügelte diese Panne mit einem packenden Fünf-Satz-Sieg gegen Spille aus (7:2). Danach verlor Karin Netzel gegen Barth und Christine Daubner konnte Pölleth nicht bezwingen. Den Schlusspunkt setzte Alexandra Schmidt mit einem Drei-Satz-Erfolg über Spille.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.