Brasil Tropical: Da glüht das Blech

Zahlreiche Zuhörer hatten sich auf dem Wolfringer Dorfplatz eingefunden, um der Serenade zu lauschen. Interpreten waren die Jugendblaskapelle Fensterbach und die Gruppe Bolg und Blech. Bild: nib

Auf eine Reise durch die Welt der Blasmusik nahmen die Jugendblaskapelle Fensterbach und die Gruppe Bolg und Blech die Zuhörer mit bei ihrer Serenade auf dem Dorfplatz in Wolfring.

Zu Beginn der Freiluftveranstaltung vertrieb der Wind nicht nur die dunklen Wolken, sondern verfing sich auch in so manchem Notenblatt. Dies konnte die Musiker und ihren neuen Dirigenten aber nicht davon abhalten, den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten.

Vreni Moucha moderierte die Veranstaltung in bewährter Manier und stimmte mit Hintergrundinfos und lustigen Anmerkungen auf die Lieder ein. Die Jugendblaskapelle eröffnete den Abend mit "Fanfare and Flourishes" von James Curnow.

Zu Ehren der Kaiserin

Mit dem Marsch "Kaiserin Sissi" ging die musikalische Reise nach Österreich und führte dann mit "Jazz Waltz No. 2" und dem "Abschied der Slawin" nach Osteuropa. Gefühlvoll gestaltete Bolg und Blech den ersten Teil des Abends mit Liedern wie "Herzweh" oder dem Walzer "Rosen der Liebe".

Nach der Pause hatten die Solisten der Jugendblaskapelle ihren Auftritt beim "Jäger aus Kurpfalz". Konrad Schleicher von Bolg und Blech zeigte beim Königsjodler-Solo sein Können auf der Trompete. Blasmusik werde man künftig auch mit Brasilien verbinden, versprach die Moderatorin, bevor die Jugendblaskapelle mit "Brasil Tropical" die Zuhörer nach Südamerika entführte.

Das letzte Stück des Abends widmete das Ensemble einem großen Musiker. Mit einem Streifzug durch viele Jahrzehnte Musikgeschichte erinnerte es an den in diesem Jahr verstorbenen Udo Jürgens und seine größten Hits.

Seine ersten Dankesworte richtete Vorsitzender Hubert Schleicher am Ende der Veranstaltung gen Himmel: "Danke, dass es trocken blieb, wir werden das wieder gutmachen", versprach er. Schleicher gratulierte auch dem neuen Dirigenten der Jugendblaskapelle, Jörg Kleidl, zur gelungenen Premiere.

Bayernhymne als Abschluss

Mit langanhaltendem Beifall bedachten die vielen Zuhörer die Akteure. Sie wurden mit zwei Zugaben belohnt. Mit der Bayernhymne, dirigiert von ihrem langjährigen Leiter Franz Schleicher, beendete die Jugendblaskapelle den Abend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wolfring (963)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.