Brautkleid ist kein Muss

Romantisch-verspielt oder edel-elegant? Möglicherweise gar klassisch? Wer in einem solchen Brautkleid auftaucht, dürfte - abseits aller Kategorisierungen - die volle Aufmerksamkeit aller Hochzeitsgäste haben. Die Gala im Schloss Theuern lieferte zukünftigen Brautpaaren jede Menge Inspirationen für ein im Gedächtnis bleibendes Auftreten am "schönsten Tag im Leben".
Mit weit über 200 Besuchern erlebte die Hochzeitsgala im Kulturschloss Theuern einen Besucherrekord. Mehr als 20 erfahrene Spezialisten in Sachen Hochzeit versorgten die Heiratsfreudigen mit Informationen und Tipps. "Die gute Vorbereitung ist das A und O für das Gelingen einer Hochzeit. Man sollte rund ein Jahr dafür einplanen", sagte Organisatorin Sandra Haller, die seit 16 Jahren die Hochzeitsgala mit ihrer Mutter Ulrike Grabs (Ulrikes Blumenpavillon) auf die Beine stellt.

Höhepunkt war eine eineinhalbstündige Brautmodenschau, für die sich die Besucher schon eine Stunde vorher einen Sitzplatz sicherten. Moderator Martin Meier erfuhr dabei von Sandra Haller die Trendfarben beim Blumenschmuck: "Brombeer, Rosa und die Farbkombination Silber, Grün, Weiß und selbstverständlich der Klassiker Rot." Ansonsten gelte der Grundsatz - nicht nur für den Blumenschmuck, sondern auch für die Garderobe, Schmuck und Frisur: "Was gefällt, ist richtig!" Viel Beifall gab es für die Abendmode vom raffinierten Cocktailkleid bis hin zur rauschenden Ballrobe sowie für individuelle Brautkleider für sie und traumhafte Hochzeitsanzüge für ihn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.