Bremen stellt ausgeglichenen Haushalt in Aussicht
Sehnsucht nach der schwarzen Null

Die Leidenszeit von Werder Bremen soll bald zu Ende sein. Nach bitteren Jahren des sportlichen und wirtschaftlichen Niedergangs verkündete Clubchef Klaus Filbry auf der Jahreshauptversammlung des Fußball-Bundesligisten aber noch einmal ein Minus von 5,9 Millionen Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr. Der Gesamtverlust seit der bislang letzten Europapokalsaison 2010/2011 beträgt somit satte 37,5 Millionen Euro. Das Eigenkapital ist inzwischen nahezu aufgebraucht und liegt nur noch bei zwei Millionen Euro. "Auch wir bei Werder haben Herausforderungen", rief Filbry am Montagabend den nur 251 anwesenden Mitgliedern entgegen.

Er bediente sich gar dem Vokabular von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingskrise: "Auch wir haben eine Wir-schaffen-das-Mentalität. Aber wir haben auch einen Plan: den Werder-Weg." Der Funke und die Emotionen wollten nicht so ganz überspringen. Kritik gab es - fast schon traditionell - aber keine. Offensichtlich glaubten die Werder-Mitglieder der Botschaft Filbrys, die im Kern hieß: "Der Konsolidierungskurs ist auf der Zielgeraden."

Ein Minus soll es künftig nicht mehr geben, im kommenden Jahr soll ein ausgeglichener Haushalt präsentiert werden. "Die schwarze Null ist keine Fata Morgana", befand Filbry, der bereits vor knapp drei Jahren nach dem ersten Minus von 13,9 Millionen Jahren im Geschäftsjahr 2011/2012 nur noch für das dann folgende Jahr einen Millionen-Verlust angekündigt hatte. Am Montag war es aber schon das vierte hohe Minus am Stück, das den Mitgliedern präsentiert wurde.

An Trainer Viktor Skripnik richtete sich die Zielsetzung eines einstelligen Tabellenplatzes und eine weiterer Wunsch Filbrys: "Ich möchte gerne noch einmal nach Berlin." Um das auch finanziell lukrative DFB-Pokalfinale kurzfristig zu erreichen, müsste der Tabellen-14. der Bundesliga am 15. Dezember beim Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach bestehen. Das Erreichen eines endlich wieder ausgeglichenen Haushaltes hörte sich am Montagabend realistischer an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Bremen (297)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.