BRK-Altenclub Kohlberg feiert mit spitzzüngigem Gstanzlsänger
Oktoberfest mit Hintersinn

Nicht im Bierzelt, sondern im katholischen Gemeindehaus feierte der BRK-Altenclub Kohlberg ein Oktoberfest. Bild: jml
"Neer grod zünftig und schöi wor's", lobten Mitglieder und Gäste des BRK-Altenclubs den Oktoberfest-Nachmittag, den Leiterin Rosi Zwack und ihre Helferinnen im katholischen Pfarrheim veranstaltet hatten. Als Geschenk gab es für jeden ein Herzchen, gebastelt von Maria Bergmann zu Kaffee, Kuchen und einer bayerischen Brotzeit.

Ewald Oppl, den Zwack bei einer Wallfahrt kennengelernt hatte, erwies sich als Allround-Talent. Er sorgte als Unterhalter, Witzeerzähler und mit Gedichten für gute Laune. Sein Motto: Glück findet immer der, der sich seines Lebens freut. Als Gstanzlsänger nahm er sich die Ortsproblematik vor: "Bei euch da ist's ruhig, da würd ich gern bleibn, aber wennst du was brauchst, dann musst halt in d' Weidn."

Auch der "aus dem Fernsehen bekannte Gstanzlsänger von euch" bekam wegen der manchmal seichten Witze sein Fett weg. Brüllendes Gelächter erntete die Vorsitzende für ihr keckes Antwort-Gstanzl: "Dou hout oiner g'sunga, des hat sich niat g'reimt, jetzt wird ihm die Zunga am A... hinte g'leimt!" Manfred "Mane" Riedl begeisterte an Ziehharmonika und Keyboard. Er traf mit bekannten Schunkel-Melodien und Evergreens den Geschmack der Besucher.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kohlberg (1535)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.