Brotzeit hilft kranken Kindern

Georg Kotz überreichte Angela Sperber den Spendenscheck im Beisein von Sylvia Schaum und Sohn Christian Kotz, einem der Wallfahrt teilnahm sowie von Pfarrgemeinderats-Vorsitzendem und Wallfahrtsleiter Josef Weinfurtner (von rechts). Bild: sön
(sön) Seit mehr als 300 Jahren pilgert die katholische Pfarrgemeinde zur Wallfahrtskirche Maria Heil der Kranken auf dem Habsberg. Da es auf der Strecke keine Gasthäuser mehr gibt, übernimmt die Feuerwehr Rieden die Verpflegung in einer Halle in Ransbach. Seit drei Jahren versorgen Sylvia Schaum und Georg Kotz die Wallfahrer gegen einen Obolus mit Kaffee und Kuchen. Am vergangenen Samstag, bei der 112. Habsberg-Wallfahrt der Riedener, übergaben Schaum und Kotz den Erlös, den Kotz auf 250 Euro aufgestockt hatte, an Angela Sperber für die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach. Sperber, Schriftführerin der Gruppe, ist selbst Betroffene: Ihre Tochter erkrankte 1999 mit 20 Monaten an Krebs. Aber, so freut sie sich, "sie ist genesen, baut zur Zeit ihr Abitur und engagiert sich auch in der Gruppe".
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)Ransbach (128)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.