Bruck.
Polizeibericht Geparktes Auto beschädigt

(ch) Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Freitag zwischen 15 und 15.45 Uhr in der Hauptstraße in Höhe des Anwesens Nummer15. Dort rammte ein bislang unbekannter Fahrer einen geparkten blauen VW Golf, und beschädigte den linken Außenspiegel samt Gehäuse. Außerdem wurde der linke vordere Kotflügel verkratzt. Die Polizeistation Nittenau nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09436/90 38 93-0 entgegen.

Tipps und Termine Herbergssuche in der Pfarrei

Nittenau. In der Adventszeit ist wieder Herbergssuche angesagt. Dabei nimmt man einen Tag eine Figur der schwangeren Muttergottes bei sich auf. Wer die Madonna einen Tag bei sich aufnehmen mag, kann sich in die Liste in der Kirche eintragen. Das Landvolk hat zwei eigene Bogenberger Madonnas. Mitglieder des Landvolks sollen sich nicht eintragen, weil es für sie eine Extraliste beim Landvolk gibt. Die feierliche Entsendung der schwangeren Muttergottes ist am Dienstag, 29. Dezember, um 10.30 Uhr im Gottesdienst.

Jagdrevier für neun Jahre pachten

Sollbach. Die Jagdgenossenschaft Sollbach verpachtet ab 1. April auf die Dauer von neun Jahren im Wege der freihändigen Vergabe ihr Jagdrevier. Der Jagdbezirk ist ein Niederwildbezirk mit einer Fläche von 331 Hektar. Eine Revierbesichtigung ist nach Absprache möglich. Angebote sind schriftlich mit dem Nachweis der Jagdpachtfähigkeit bis zum 15. Januar an den Markt Bruck an Bürgermeister und Notjagdvorsteher Hans Frankl, Rathausstraße 7, 92436 Bruck einzureichen. Der Umschlag muss verschlossen und mit der Aufschrift ,,Jagdverpachtung" versehen sein. Die Jagdgenossenschaft behält sich den Zuschlag ausdrücklich vor und ist weder an das Höchstgebot gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet.

Pfarrwallfahrt führt nach Israel

Bodenwöhr. (ins) Pfingsten 2016 unternimmt die Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr sowie Alten- und Neuenschwand eine Pfarrwallfahrt. Sie führt vom 15. bis 22. Mai ins Heilige Land Israel. Gestartet wird um 11.30 Uhr in Bodenwöhr mit der Fahrt zum Flughafen nach München am Pfingstsonntag. Besucht werden in Israel die heiligen Stätten Kanaan und Nazareth, der See Genezareth. Ziele sind auch das Obere Galiläa, das Tote Meer, Jerusalem und Bethlehem.

Die geistliche Leitung übernimmt Pfarrer Johann Trescher. Der Preis ab Bodenwöhr beträgt bei 31 Teilnehmern 1230 Euro. Für die Reise ist ein Reisepass erforderlich. Anmeldeschluss ist am 31. Januar. Für die Anmeldung ist eine Anzahlung von 200 Euro auf das Konto der Kirchenstiftung Bodenwöhr zu leisten. Weitere Infos in den Pfarrbüros.

Adventliche Besinnungstage

Nittenau. Unter dem Motto "öffnet die Tore weit" sind heute und am Samstag, 12. Dezember, von 14 bis 17 Uhr, adventliche Besinnungstage im Schönstattzentrum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.