Buchtipp

Die Wunsiedler Luisenburg ist nicht nur die älteste, sondern gleichzeitig auch die erfolgreichste Openair-Festspielstätte im gesamten deutschsprachigen Raum. Zuschauer wie Schauspieler erliegen gleichermaßen der einzigartigen Faszination der gewaltigen Fichtelgebirgsbühne, auf der seit 1890 Theater gespielt wird. Wer die Luisenburg gemeistert hat, kann auch auf jeder anderen Bühne bestehen, so heißt es.

Für bayerische Volksschauspieler gehört ein Engagement auf der Luisenburg ohnehin fast zum Pflichtprogramm. Beppo Brem, Maxl Graf, Edith Stein, Gustl Bayrhammer, Toni Berger, alle waren sie schon da. Selbst Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe hat sich von der Luisenburg verzaubern und zu seinem "Faust" inspirieren lassen.

Im vorliegenden Bildband wird ein Bogen gespannt vom Losburgspiel, mit dem alles anfing, bis zur erfolgreichen Ära unter Intendant Lerchenberg. Das Buch blickt hinter die Kulissen des Theaterwunders und gibt einen Überblick über alle Inszenierungen.

___

Das Buch "Theaterwunder Luisenburg" (144 Seiten, 24,95 Euro) ist im Buch- und Kunstverlag Oberpfalz erschienen und ab sofort in den Geschäftsstellen unseres Verlags, im Buchhandel sowie über www.buch-und-kunstverlag.de erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.