"Bücherdieb" und Räubergeschichte

"Bücherdieb" und Räubergeschichte (rn) Die Stadtbücherei war das Ziel der Zweitklässler der Markus-Gottwalt-Schule und ihrer Lehrerin Christine Schreml. Leiterin Petra Danzer stellte den Schülern die verschiedenen Abteilungen der Bücherei vor. Die Kinder durften sich bei Sachbüchern, Computerspielen, Comics, Zeitschriften und natürlich auch bei Kinderbüchern umsehen und nach Herzenslust schmökern. Unvermittelt war es jedoch mit der Ruhe vorbei: Die Bibliothekarin informierte die Mädchen und Buben über
Die Stadtbücherei war das Ziel der Zweitklässler der Markus-Gottwalt-Schule und ihrer Lehrerin Christine Schreml. Leiterin Petra Danzer stellte den Schülern die verschiedenen Abteilungen der Bücherei vor. Die Kinder durften sich bei Sachbüchern, Computerspielen, Comics, Zeitschriften und natürlich auch bei Kinderbüchern umsehen und nach Herzenslust schmökern. Unvermittelt war es jedoch mit der Ruhe vorbei: Die Bibliothekarin informierte die Mädchen und Buben über einen "Bücherdieb". Dieser hatte in der Nacht Bücher aus den Regalen genommen und in der Bibliothek verteilt. Die Schüler durften helfen, die Bücher wieder an den richtigen Platz zu stellen. Auf diese Weise erfuhren sie, dass es wichtig ist, Bücher nach einem gewissen System aufzustellen: Nur so können sie in den vielen Regalen schnell gefunden werden. Als Belohnung für ihre Hilfe las Danzer den Kindern eine spannende Räubergeschichte vor, an der sie sich mit Bewegungen beteiligen durften. Zum Abschied erhielt jeder Zweitklässler einen Gutschein für ein Jahr kostenlose Ausleihe. Bild: rn
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.