"Bürgermeister-Kanäle": Bestandsaufnahme läuft

An Baustellen im Bereich Abwasserentsorgung mangelt es aktuell in der Marktgemeinde nicht. Neben der Kläranlage gilt es, sich mit den wasserrechtlichen Genehmigungen für jene Ortschaften befassen, die nicht an die zentrale Entwässerungseinrichtung angeschlossen sind.

Die 14 Genehmigungen für die sogenannten Bürgermeister-Kanäle für die Ortschaften Heinersreuth, Ernstfeld, Metzlasreuth, Pfaffenstetten, Wölkersdorf, Sassenreuth, Asbach, Görglas, Göttersdorf, Tagmanns, Fronlohe, Metzenhof, Penzenreuth und Teinreuth seien zwischen 31. Dezember 2011 und 30. Juni 2013 abgelaufen, berichtet Bürgermeister Jürgen Kürzinger.

"Trotz Mahnschreiben vom Wasserwirtschaftsamt ist das Problem ausgesessen worden." Jetzt gehe es darum, eine Bestandsaufnahme zu machen, die sicherlich die nächsten zwei Jahre in Anspruch nehmen werde. "Das Wasserwirtschaftsamt wollte ein Signal, dass endlich etwas geschieht - das haben wir gesetzt", sagt Kürzinger dazu.

Was finanziell in dieser Angelegenheit auf die Kommune zukomme, könne noch nicht abgeschätzt werden. (stg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.