Bürgerversammlung

Anfragen aus den Reihen der Bürger bezogen sich in Vilshofen insbesondere auf die Erschließung und Notwendigkeit der geplanten Baugebiets-Ausweisung Vilshofen-West und auf die Sanierung von Straßen wie die Bahnhof- und Hammerbergstraße.

Zudem ging es um Gebäudeleerstände und den gewünschten Ausbau der Infrastruktur, wie die Schaffung von Einkaufsmöglichkeiten und grundsätzliche Attraktivitätssteigerungen.

Anton Preischl wunderte sich über die geplante Aufrüstung beziehungsweise den Neubaus eines Funkturms in Vilshofen. Weitere Anfragen bezogen sich auf den künftigen Breitbandausbau in allen Ortsteilen. Martina Spies erkundigte sich nach den Chancen für den Bau einer Kinderkrippe und wollte wissen, wie ausgelastet der Kindergarten ist.

In Rieden waren der Breitbandausbau, die Flüchtlingszuweisung und die kommunale Verkehrsüberwachung Gründe für Anfragen. Franz Richter plädierte für die Einführung von geschwindigkeitsreduzierten Bereichen oder Tempo-30-Zonen und kritisierte das Parken auf ausgewiesenen Gehflächen, insbesondere in der Hirschwalder Straße.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.