Bürgerversammlung

Näher ging Bürgermeister Franz Tauber auf die Finanzsituation des Kindergartens ein. Hier trägt die Gemeinde stets 80 Prozent des Betriebskostendefizits. Im Kindergartenjahr 2012/13 beispielsweise 17 480,28 Euro. Service-Portal: Seit Anfang 2014 bietet die Gemeinde den Bürgern ein Service-Portal. Zahlreiche Behördenvorgänge können nun rund um die Uhr erledigt werden.

Haushalt: Die Gesamtverschuldung der Gemeinde verringert sich 2014 um 51 938,82 Euro auf 3 446 170,30 Euro. Pro Einwohner entspricht das 2558,40 Euro. "Einen Einfluss auf den Haushalt hat der Klausenlift." Und hier gab es insgesamt nur 33 Fahrtage - in einem guten Winter sind es über 100 - weshalb der Fahrkartenumsatz bei 127 804,88 Euro stehen blieb.

Aktuell besuchen 84 Schüler, davon 35 aus Mehlmeisel die Volksschule. Sieben Geburten stehen elf Sterbefälle gegenüber, 43 Zuzüge 34 Wegzügen. "Der demografische Wandel hält sich bei uns in Grenzen."

Für das "Familienland" liefen derzeit zwei Verfahren. Einmal die Verlegung des Holderbaches mit Geländeauffüllung sowie die Genehmigung der Wasserrechte, der unterhalb der Klausenalm befindlichen Weiheranlagen, die alle vom Holderbach gespeist werden. Ein Ingenieurbüro wurde damit beauftragt, das Verfahren einzuleiten.

Zunächst seien noch Schürfproben zu nehmen und ein landschaftspflegerischer Begleitplan zu erstellen. Im Frühjahr 2015 sei mit Genehmigungen zu rechnen. "Dann kann man auch die Umsetzung eines Konzeptes zur Sommernutzung diskutieren", erklärte Tauber auf Anfrage von Horst Girok. Die Gemeinde werde sich auch um Mittel aus dem Breitbandförderprogramm bemühen. (gis)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.