"Bunt gemischt" der Sonntagsdichter
Tipps und Termine

Schwandorf. Seit nunmehr 19 Jahren treten die Sonntagsdichter mit immer neuen Darbietungen an die Öffentlichkeit. Das Motto "Erlaubt ist, was gefällt" ermöglichte in all den Jahren eine Vielfalt von originellen, humorvollen, oft tiefgründigen und kritischen Aussagen. Jeder Autor konnte so seine spezifische Art behalten und erweitern. Neben zahlreichen Veranstaltungen wurde auch eine Reihe von Büchern und Büchlein zusammengestellt.

In Zusammenarbeit von Katholischer Erwachsenenbildung und der Sparkasse stellt sich die Gruppe in einer Frühjahrslesung vor. Unter dem Titel "Bunt gemischt" präsentiert sie ein Programm aus Geschichten und Gedichten in Mundart oder Hochsprache, heiter, besinnlich, ernst. Der Themenkreis reicht von Erinnerungen an früher und Alltagserlebnissen bis zu aktuellen Beiträgen und der Jahreszeit entsprechend zu Frühlings- und Liebesgedichten.

Unter der Leitung von Ingeborg Baier lesen sieben Teilnehmer der Gruppe aus dem Landkreis am Freitag, 22. Mai, um 19.30 Uhr in der Sparkasse in Schwandorf aus ihren Werken vor, mit dem Akkordeon begleitet von Günter Schmid, einem bekannten Schwandorfer Musikanten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Maiandacht mit Landfrauenchor

Neunburg vom Wald. Die Maiandacht der VLF-Frauengruppe im Landkreis findet am Mittwoch, 20. Mai, um 19.30 Uhr in der Kirche St. Ulrich in Kemnath bei Fuhrn (Stadt Neunburg vorm Wald) statt. Sie wird vom Schwandorfer Landfrauenchor musikalisch gestaltet. Für das gemütliche Beisammensein mit Brotzeit nach der Maiandacht in der "Schiessl-Tafferne" ist unbedingt bis zum 13. Mai eine Anmeldung nötig bei Annemarie Wagner (Telefon 09433/896-101 oder 09433/896-0). Auch Nichtmitglieder sind willkommen.

Kurz notiert JU-Kreisverband wählt neue Spitze

Stulln. (am) Ihre Kreisdelegiertenversammlung mit Neuwahlen hält die Junge Union im Gasthaus Bodensteiner in Stulln. Sie beginnt am Sonntag, 17. Mai, um 17 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen auch Berichte und Ehrungen.

Jugendrotkreuz im Wettstreit

Trausnitz. Der diesjährige Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes im BRK-Kreisverband findet am kommenden Wochenende auf der Burg in Trausnitz statt. Die Anreise der Kinder ist bereits am Freitag, und am Samstagvormittag wird der Wettbewerb rund um die Burg ausgetragen. Neben Fragebogenstationen müssen die Teilnehmer, die zwischen 6 und 27 Jahren alt sind, auch ihr Wissen in Erste Hilfe (Theorie und Praxis) testen. Am Nachmittag wird dann ein Lehmofen gebaut, und anschließend werden die Kinder den Gottesdienst besuchen. Am Abend wird man dann noch auf die Suche nach dem Schatz von Trausnitz gehen, bevor am Sonntag um 10 Uhr die Siegerehrung das Treffen abrundet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.