Bunte Musik

Hamburger, Cheeseburger oder vielleicht ganz etwas anderes? Am Drive-in-Schalter waren Verwechslungen nicht ausgeschlossen.

Närrische Musikanten hatten die "Rechersiemer-Stube" im Griff. Die Zuhörer feierten ausgelassen. Sinnige Sketche bereicherten das tolle Programm.

Kurzweilige Unterhaltung, viel zu lachen und jede Menge gute Musik, das ist der Standard bei den Sänger- und Musikantentreffen, die jeden letzten Donnerstag im Monat über die Bühne gehen. Hobbymusiker aus der Region legten diesmal noch eine Schippe drauf. Edeltraud Frank und Christa Böhm hatten sich wieder allergrößte Mühen gegeben und Sketche einstudiert. Obendrein hatten die beiden als "Josefshofer Hausg'sang" Hintergründiges in Noten verpackt. Zu welchen Missverständnissen es an einem kulinarischen Drive-in-Schalter kommen kann, demonstrierte das Duo in einer unnachahmlichen Art. Auch einem Stück von Toni Lauerer verpassten Frank und Böhm ihren eigenen Feinschliff.

Elfriede Dostler brachte Faschingsgedanken und Gerhard Fröhlich schmissige Mundharmonika-Weisen. Dazwischen natürlich immer wieder großartige Volksmusik von Traudl, Nicole und Manfred Reithmeyer oder der "Friedenfelser Stubenmusi", die wieder einmal den Sprung über die Grenzbrücke gewagt hatte, sehr zur Begeisterung der Zuhörerschaft und auch zu ihrer eigenen Freude. Der Großteil der Mitwirkenden und der Gäste war faschingsmäßig gekleidet, so dass sich ein buntes Bild bot. Alle Beteiligten freuen sich schon auf den die nächste Zusammenkunft am letzten Donnerstag im Februar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Röthenbach (86)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.