Burkhardsriether Jagdgenossen sind sich einig
Jagdvorsteher bestätigt

Die Burkhardsriether Jagdgenossen vertrauen in den nächsten fünf Jahren erneut dem bisherigen Vorstand. Bei den Neuwahlen wurden erster Jagdvorsteher Markus Grötsch, zweiter Jagdvorsteher Hans Krämer, Kassier Josef Frischholz und Schriftführer Christian Riedl einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer gehören der Vorstandschaft künftig Johannes Rauch und Max Wolf an. Die Kasse prüfen Josef Riedl und Karl Balk.

Ebenso einstimmig beschlossen die Jagdgenossen den Austritt aus dem Bayerischen Bauernverband. Diese Mitgliedschaft habe der Jagdgenossenschaft bisher noch keine Vorteile gebracht, sagte Grötsch. Außerdem stehe die Mitgliedschaft nicht im Zusammenhang mit der Erstellung und Führung des Jagdkatasters. Er erinnerte an die Jagdvergabe im März an Josef Stauber und den Abschluss des Pachtvertrages. Der bisherige Jagdpächter Oswald Teichmann sei verabschiedet worden.

Jagdpacht überlassen

Bürgermeister Rainer Rewitzer dankte dem Vorstand für die Arbeit und für die Überlassung der Jagdpacht. Diese Einnahmen werden für einen möglichen Wegebau angespart. Für den 28. Februar, 19 Uhr, sind die Jagdgenossen mit Ehefrauen zum Jagdessen ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Burkhardsrieth (209)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.