Burschen stemmen den Baum

Unter dem Ortsschild war ein Hinweis mit der aufschrift "Kirwa-Weltstadt" zu lesen. Die Jugendlichen hatten sich einige einfallen lassen.

Oberwildenau. (ast) Rund um gelungen ist der Kirchweih-Auftakt. Zum ersten Mal stellten die Kirwaleit einen eigenen Kirwabaum auf. Zahlreiche Gäste waren am Freitagabend zum Sportplatz gekommen. Von der Feuerwehr, die jährlich den Maibaum aufstellt, hatten sich die Jugendlichen die Schwalben ausgeliehen. Damit stemmten die Burschen den Baum mit Muskelkraft in die Höhe.

Beim Aufstellen hörte alles auf das Kommando von zweitem Bürgermeister Gerhard Kres. "Die Premiere hat gut geklappt", freute er sich. "Es ist toll, was unsere Kirwaleit gleich beim ersten Mal auf die Beine stellen", ergänzte er. Nach gut einer Stunde, unterbrochen von einigen Trinkpausen, ragte der 18 Meter lange Baum senkrecht in den Himmel. Bevor es zum Feiern ins Sportheim ging, bauten die Jugendlichen noch den Tanzboden um den Kirwabaum auf. Erfolgreich ging es auch am Samstag weiter. Bereits um 9 Uhr trafen sich die Kirwapaare zur Generalprobe für das Austanzen. Im Anschluss ging es zum Frühschoppen in den Jugendraum wo sich die Jugendlichen für den Nachmittag stärkten.

"O zapft is", hieß es dann um 13 Uhr beim Bieranstich vorm Rathaus. Nur zwei Schläge benötigte Josef Kres um das Fass Kirwabier anzuzapfen. Vom Rathaus aus starteten die Kirwaleit mit ihrem geschmückten Kirwawagen zur Rundfahrt durch Oberwildenau. Als Fahrer hatten sie Josef Knorr aus Glaubenwies engagiert. "Sie mussten mich net lang überreden, das mach ich doch gern", sagte Knorr.

Bereits am Wochenende zuvor hatten die Kirwaleit ihren Wagen weiß-blau geschmückt. Nach Zwischenstationen bei der Familie Prüfling und der Familie Dirscherl ging es zum Fußballplatz, wo die jungen Leute lautstark die erste Mannschaft anfeuerten. Gemeinsam machten sich die Jugendlichen am Abend auf ins Naabtalhaus. Mit dem Einzug der Kirwapaare wurde dort der Kirwatanz offiziell eröffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.