BVS-Teams verfehlen bei "Deutscher" im Bosseln knapp das Podest

BVS-Teams verfehlen bei "Deutscher" im Bosseln knapp das Podest Weiden. (zer) Der Behinderten- und Vitalsportverein Weiden richtete zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte die deutsche Meisterschaft im Bosseln aus. Auf acht Bahnen traten abwechselnd jeweils 16 Damen- und 16 Herrenmannschaften im Modus "Jeder gegen jeden" an. Die Gastgeber, die bereits mehrmals die nationale Meisterschaft gewonnen hatten, schnitten diesmal bei einer starken Konkurrenz nicht so gut ab. Die BVS-Herren belegten beim
Weiden. (zer) Der Behinderten- und Vitalsportverein Weiden richtete zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte die deutsche Meisterschaft im Bosseln aus. Auf acht Bahnen traten abwechselnd jeweils 16 Damen- und 16 Herrenmannschaften im Modus "Jeder gegen jeden" an. Die Gastgeber, die bereits mehrmals die nationale Meisterschaft gewonnen hatten, schnitten diesmal bei einer starken Konkurrenz nicht so gut ab. Die BVS-Herren belegten beim Sieg des BSG Parsberg den siebten Platz. Den fünften Rang erreichten die BVS-Damen. Hier gewann die Vertretung des BSG Wörrstadt. Dennoch war der Beauftragte des Deutschen Behindertensportverbandes, Teddy Östreicher, mit dem Verlauf der zweitägigen Titelkämpfe zufrieden. "Die Organisation war gewohnt souverän", sagte er. Bild: zer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.