Camper gehen, Handwerker kommen

Die Parksituation am oberen kleinen Freibadparkplatz war ein Thema im Gemeinderat. Bild: sam

Wenn heuer auf dem Riedener Campingplatz die Saison endet, geht es dort erst richtig los: Das Areal wird umfassend saniert und umgebaut. Dieses ehrgeizige Projekt war ein Thema in der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause.

Das Gremium hat dabei die ersten Bauaufträge für das Vorhaben vergeben. Die großen Umbau- und Sanierungsarbeiten sollen bis zum Beginn der Campingsaison 2016 abgeschlossen sein. Um diesen Zeitplan einhalten zu können, hatte in den vergangenen Wochen das beauftragte Planungsbüro Hollweck die Ausschreibungen für die ersten Gewerke vorbereitet.

Gemäß Bauzeitenplan sollen die Arbeiten Ende September starten, betont Bürgermeister Erwin Geitner im Gemeinderat. Die Ergebnisse der beschränkten öffentlichen Ausschreibung: Den Auftrag für die Zimmerer- und Holzbauarbeiten bekam zum Angebotspreis von rund 119 300 Euro die Firma Dieter Kohl (Edelsfeld), für die Baumeisterarbeiten zum Angebotspreis von rund 38 740 Euro die Firma Staufer-Bau (Rieden), für die Gerüstbauarbeiten die Firma Arthur Flierl (Rieden-Vilshofen) und zum Angebotspreis von 5190 Euro für die Spenglerarbeiten die Firma Probst, (Kümmersbruck/Theuern).

Diverse Anmerkungen zum laufenden Betrieb in Freibad und Campingplatz hatte Marktgemeinderat Helmut Bauer.

Er thematisierte beispielsweise die Parkplatzsituation bei aktuellem Hochbetrieb im Bad, den Lärm, den wetteifernde Auto-Soundsystem-Besitzer am unteren Ende des Park- und Festplatzes in unmittelbarer Nähe zum Campingplatz verursachen, sowie den Bad-Besuch der Riedener Grundschulkinder.

Allseits als sehr erfreulich und aufwertend wird der regelmäßige Besuch der Schüler aus dem Markt Schmidmühlen in dieser Freizeiteinrichtung gesehen. In diesem Zusammenhang bedauerten die Räte aber auch sehr, dass die örtlichen Erst- bis Viertklässler selten gesehene Besucher sind.

Begrüßenswert wäre es nach Ansicht der Bürgervertreter, wenn sich die Schulleitung und Lehrer hier künftig verstärkt einbringen würde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.