Campingplatz

In Zusammenhang mit der geplanten Sanierung des Riedener Freibads hat der Bad- und Campingausschuss gemeinsam mit Campingwart Frank Förster über die Gebührenordnung beraten.

Die Preise steigen

Trotz zunehmender Kosten sind die Beträge, die die Nutzer der Anlage zahlen müssen, in Rieden seit 2008 nicht erhöht worden. Deshalb sollen die Gebühren in diesem Jahr leicht angehoben werden.

Die Gebührenordnung

Nach der Komplettsanierung des Platzes soll dieser eine neue Gebührenordnung bekommen:

Ab 2015 werden für den Dauerstellplatz inklusive Freibadbenutzung für zwei Erwachsene und deren Kinder 580 Euro (bisher 530 Euro) fällig.

Jahreskarten für Besucher inklusive Freibadbenutzung kosten künftig 90 Euro (bisher 80 Euro).

Für einen Abstellplatz für auswärtige Camper im Winter werden künftig 150 Euro verlangt.

Die Tages-Stellplatzgebühr für Wohnwagen und Auto wird von sechs auf sieben Euro und in der zweiten Woche von 5,50 auf 6,50 Euro angehoben.

Die Jahresgebühr für Hunde beträgt ab heuer 25 Euro (bisher 20 Euro).

Demnächst im Internet

Die komplette neue Gebührenordnung wird demnächst im Internet (http://rieden.m2plusi.de) und an den Gemeinde-Anschlagtafeln bekanntgegeben. (sam)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.