Cappuccino gefällig?

"Cappuccino" schmeckte dem "Theatro"-Publikum. Das von der Band kreierte Tanz-Konzert ließ an diesem Abend keine Wünsche offen. Bild: jua

Die Band gibt es seit fast 30 Jahren in annähernd der gleichen Besetzung. Sie hat volle Ballsäle zum Tanzen gebracht oder bei großen Stadtfesten für angenehme Atmosphäre gesorgt. Nun wagte sich "Cappuccino" an ein Experiment.

Nabburg. (jua) Das Sextett spielte im "Theatro" erstmals auf einer Kleinkunstbühne. Der Cappuccino gehört zu einem Musikcafé. Doch die gleichnamige Gruppe aus dem Raum zwischen Wackersdorf, Burglengenfeld und Regensburg trat bisher noch nie in einem solchen Lokal auf. "Tanz-Konzert" nannten die Musiker den unternommenen Versuch, auf dessen Ausgang sie selber ganz gespannt waren. Nach drei Sets strahlten sie: Denn von Anfang an ging das Publikum mit, belagerte die Tanzfläche und erfreute sich an der Vielfalt des Repertoires.

Die Sechs hatten ein Programm zusammengestellt, das kaum abwechslungsreicher sein konnte. Vom Disco-Fox über Cha Cha Cha und Rumba bis zu Jive und Quick-Step durfte kein Tanz fehlen, ja mit "Que Sera" streuten sie an der Spielstätte, an der gewöhnlich die Rock-Musiker zu Hause sind, sogar einen Wiener Walzer ein.

Den unerwartet vielen Besuchern aus der mittleren und nördlichen Oberpfalz gefiel es, was ihnen "Cappuccino" servierte. Die Mischung aus Nummern großer Interpreten, wie Petula Clark, Caterina Valente, Gilbert O'Sullivan, Suzi Quatro, Sandie Shaw, Carole King, Tony Christie, Captain and Tennille, der Herman's Hermits, der Carpenters und wie sie alle heißen, kam an.

Die am Ende frenetisch geforderten - und auch erhaltenen - Zugaben bewiesen es. Sängerin Heidi Gügel-Wagner und ihre Bandkollegen Max Loy (Trompete), Norbert Bender (Gitarre, Bass), Andreas Grauvogl (Schlagzeug), Anton Lautenschlager (Saxofon, Keyboard) und Peter Lautenschlager (Piano) freuten sich, beim Betreten von Neuland gleich einen Volltreffer gelandet zu haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.