Caritas sucht freiwillige Helfer
Im Blickpunkt

Tirschenreuth. Eine enorme Hilfsbereitschaft erlebten die Verantwortlichen der Caritas in den vergangenen Wochen. Nach der Unterbringung einer großen Anzahl von Flüchtlingen im Landkreis wurde in der letzten Zeit gezielt dazu aufgerufen, nicht mehr benötigte Kleidung und Schuhe sowie Koffer und Reisetaschen zu spenden. Bereitwillig haben daraufhin viele Bürger des Landkreises die eigenen Schränke durchwühlt und wahre Berge der am meisten benötigten Hilfsgüter gespendet. "Hierfür sagen wir ein dickes Vergelt's Gott", so Jürgen Kundrat, Chef der Tirschenreuther Caritas.

Mittlerweile sind die Lager der Caritas aber wieder mehr als gut gefüllt - momentan können vorübergehend keine weiteren Sachspenden angenommen werden. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer haben in den vergangenen Wochen viele Stunden investiert, um die eingegangenen Spenden zu sortieren und für die Ausgabe vorzubereiten. "Dafür sind nun dringend weitere Helfer erforderlich", so Jürgen Kundrat. Die Zeiten können individuell vereinbart werden, auch für die Abendstunden oder am Wochenende. Interessierte melden sich beim Caritasverband in Tirschenreuth, Kirchplatz 6 oder telefonisch unter (09631) 798920.

Tipps und Termine Mit dem "Bumperz" auf Torejagd

Mitterteich. (jr) Erstmals veranstaltet der JU-Kreisverband ein Turnier der Trendsportart "Bubbleball". Auftakt ist Samstag, 22. August, ab 13 Uhr auf der Schulsportanlage. Angemeldet haben sich zwölf Mannschaften. In jedem der aufblasbaren Bälle, den sogenannten "Bumperz", stecken Spieler, die versuchen, mit einem herkömmlichen Fußball ein Tor zu erzielen. Bis gegen 18 Uhr soll feststehen, wer der Sieger ist.

Die Trendsportart kommt ursprünglich aus Dänemark und hat nun den Weg ins Stiftland gefunden. Die Junge Union lädt alle Interessierte ein, einen spaßigen Nachmittag zu erleben. Schirmherr des Turniers ist Bürgermeister Roland Grillmeier. Jede Mannschaft hat vier Spieler, dazu kommen noch zwei Auswechselspieler. Wer sich noch kurzfristig anmelden möchte, kann dies tun. Die Spieler sollten allerdings mindestens 14 Jahre alt sein. Anmeldungen bei Christoph Hampel, Telefon 0170/235 22 66, oder hampel.christoph@t-online.de.

Auch wenn einzelne Spieler Interesse, aber keine komplette Mannschaft haben, einfach kommen, sie dürfen mitmachen. Es werden vor Ort noch Mannschaften gebildet. Die drei besten Teams erhalten attraktive Preise, dazu gibt es den Roland-Grillmeier-Wanderpokal, außerdem noch Einkaufsgutscheine sowie Zoiglbier.

Pflegereform in der Diskussion

Tirschenreuth. Erste Erfahrungen zur Pflegereform diskutiert der Verdi-Seniorenausschuss Nord am Donnerstag, 17. September, um 14 Uhr in der AOK Direktion Tirschenreuth mit AOK-Direktor Klaus Lill sowie Fachexpertin Evelin Schrems. Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerplätzen zur Verfügung. Interessierte melden sich im Verdi-Büro, 0961/40176-0 an.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.