Carport würde Wasserentnahme verhindern

Keine Einwände hatte der Bauausschuss gegen den Antrag von Eva Nickl und Michael Griener aus Kötzersdorf für die Errichtung eines Wohnhauses mit Einliegerwohnung und Doppelgarage. Ebenfalls "grünes Licht" gab es für die Bauvoranfrage von Wolfgang Schraml aus Wolframshof: Er will in Waldeck bei einem bestehenden Gebäude das Dachgeschoss um- und ausbauen, auf der Gebäuderückseite Balkone erstellen, den Anbau zum Aufenthaltsraum erneuern, den Keller um- und ausbauen sowie Fluchttreppen anbringen. Den Antrag von Peter Haberkorn aus Fortschau zur Pachtung einer städtischen Fläche, um ein Carport zu errichten, lehnten das Gremium aus feuerschutzrechtlichen Gründen ab, da keine ungehinderte Wasserentnahme aus dem angrenzenden Bach möglich wäre. (stg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.