Celine Höfer kämpft sich bei der "Süddeutschen" nach vorne
Fünfte in Mainburg

Stolz zeigt Celine Höfer vom Judoclub Weiden ihre Urkunde nach dem fünften Platz bei der "Süddeutschen" in der Altersklasse U15. Bild: kzd
Weiden. (zer) Ausgerechnet beim ersten Kampf musste sich Celine Höfer vom Judoclub Weiden geschlagen geben. Doch danach konnte sie sich in der Trostrunde gewaltig steigern und beendete die süddeutschen Meisterschaften in Mainburg noch als stolze Fünfte in der Klasse FU15.

Celine Höfer (-48kg) verlor den Auftaktkampf gegen die Vizemeisterin aus Württemberg, Fiona Wagner (TSB Ravensburg). Mit einer gewissen Wut im Bauch kämpfte sie sich erfolgreich durch die Trostrunde. Zuerst gewann sie gegen Hannah Pfahler (JC Efringen-Kirchen) mit einer Hebeltechnik. Danach siegte sie gegen die Badische Vizemeisterin Siska Burkard (JSC Pfaffenweiler) ebenfalls mit ihrer Spezialtechnik am Boden. Nun folgte der Kampf gegen Leonie Krieger (JSV Tübingen), den Höfer wieder mit einem Festhalter für sich entscheiden konnte. Nach diesem schweren Kampf folgte das Duell um den dritten Platz gegen die badische Meisterin, Ellen Flohr (PS Karlsruhe). Doch es reichte nicht ganz zum Erfolg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.