Cello, einmal anders: fünf Wiener mit Dame

Cello, einmal anders: fünf Wiener mit Dame Das Wiener Cello-Ensemble "5+1" konzertiert am Freitag, 16. Januar, um 19.30 Uhr im Amberger Stadttheater. "5+1" steht für fünf erstklassige Cellisten, drei davon aus den Reihen der Wiener Philharmoniker, sowie eine nicht minder erfolgreiche Cellistin. "Liebesfreud - Liebesleid, eine Alltagsgeschichte" ist der außergewöhnliche Konzertabend betitelt, der mit Werken von Vivaldi, Tschaikowsky und Brahms bis hin zu Eduard Strauss, Fritz Kreisler und den Comedian Har
Das Wiener Cello-Ensemble "5+1" konzertiert am Freitag, 16. Januar, um 19.30 Uhr im Amberger Stadttheater. "5+1" steht für fünf erstklassige Cellisten, drei davon aus den Reihen der Wiener Philharmoniker, sowie eine nicht minder erfolgreiche Cellistin. "Liebesfreud - Liebesleid, eine Alltagsgeschichte" ist der außergewöhnliche Konzertabend betitelt, der mit Werken von Vivaldi, Tschaikowsky und Brahms bis hin zu Eduard Strauss, Fritz Kreisler und den Comedian Harmonists aufwartet. Darin liegt die besondere Spezialität des Ensembles. Bei der Programmgestaltung sind die Musikstücke so aufeinander abgestimmt, dass sie eine Geschichte erzählen, welche die Künstler nicht nur musikalisch, sondern auch szenisch fordert. So erklingen im ersten Teil des Konzertes klassische Werke. Der zweite Teil besteht vorwiegend aus sehr unterhaltsamen Stücken, die dem Publikum nicht nur musikalisch, sondern auch visuell und durch heitere Einführungen vermittelt werden. Karten gibt es in der Tourist-Information in Amberg sowie unter Telefon (09621) 1 02 33. Bild: hfz/Steffi Xie - AsianArtsCollections Shanghai
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.