Chancen sinken stetig

Ein Neustart auf der insolventen Königsteiner Golfanlage schien greifbar nahe. Probleme mit Grundstückseigentümern und ein Spielerschwund ließen ihn jedoch wieder in weite Ferne rücken.

Seit 1. November stehen Sperrschilder auf dem Platz im Königsteiner Gemeindeteil Namsreuth (wir berichteten). Vorausgegangen war Mitte September die Insolvenz der Königsteiner Golfanlagen GmbH & Co. KG. Der zum Insolvenzverwalter bestellte Rechtsanwalt Dr. Jochen Zaremba berichtete am Freitag in einer Pressemitteilung über den Stand der Bemühungen um einen Neuanfang.

Dem stünden fünf Grundstückseigentümer im Weg. Sie wollten notwendige Teile der Spielflächen nicht mehr verpachten oder hätten sich zum Pachtangebot des Übernahmeinteressenten überhaupt nicht geäußert. "Nach einem wochenlangen Verhandlungsmarathon hatten wir einen geeigneten Übernahmekandidaten. Ich kann nicht glauben, dass es nun deshalb scheitert, weil einige Grundeigentümer sich weigern, ihre Flächen diesem Interessenten zu verpachten", macht der Insolvenzverwalter seinem Ärger Luft.

Allerdings hakt es auch an anderen Stellen. Der Übernahme-Interessent habe nach seinen Angaben die Größenordnung an Spielberechtigungsverträgen, die er für einen kostendeckenden Betrieb braucht, nicht abschließen können. Er habe allen ehemaligen Stammspielern ein Angebot vorgelegt. "Lediglich 158 Personen - und damit deutlich zu wenig - waren bereit, der Königsteiner Golfanlage auch in Zukunft die Treue zu halten", bedauert Zaremba.

Zwar laufen noch Verhandlungen mit den verbliebenen Interessenten, aber die Chance auf einen Wiederbeginn des Spielbetriebs in Königstein nimmt nach Zarembas Einschätzung stetig ab. Etliche frühere Stammspieler hätten sich inzwischen anderen Golfclubs angeschlossen.

Zudem kostet es Geld, die Golfanlage wieder bespielbar zu machen. Weil der Rasen nicht mehr gepflegt wird, holt sich sozusagen die Natur die Spielflächen mehr und mehr zurück. "Unter diesen Bedingungen", schließt Zaremba seine Nachricht, "wird die Investorensuche immer schwieriger."
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.