Chemische Reaktion löst Brand aus
Polizeibericht

Eschenbach. Ein Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Speinsharter Straße ging am Montagnachmittag ohne größere Schäden aus. Wie berichtet, hatte die Integrierte Leitstelle einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei meldete am Dienstag, dass aber weder Sach- noch Personenschaden entstand. Auch der Viehbestand blieb unverletzt, da lediglich im Stall einzelne Glutnester im Stroh stark rauchten. Das Feuer griff nicht auf das Gebäude über.

Nach der Meldung "Brand in einem Stall" eilten die Feuerwehren Eschenbach, Speinshart, Grafenwöhr, Tremmersdorf, Gößenreuth, Kirchenthumbach, Feilersdorf und Pressath zu dem Einsatz. Das Großaufgebot brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Polizei nimmt eine chemische Reaktion von ausgebrachten Reinigungsmitteln an, die das Feuer ausgelöst hat. Das haben erste Ermittlungen ergeben. Die Staatsstraße 2168 war zeitweise für den Verkehr gesperrt.

Frontal in den Gegenverkehr

Erbendorf. Die schneeglatte Fahrbahn sorgte am Montagabend für einen Unfall auf der Straße von Erbendorf nach Grötschenreuth. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf 12 500 Euro.

Eine 29-Jährige aus Erbendorf war gegen 19 Uhr Richtung Grötschenreuth unterwegs. Als sie nach rechts Richtung Pfaben abbiegen wollte, kam sie beim Anbremsen ins Rutschen und geriet mit ihrem Fiat Tipo auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte sie in den Mercedes eines 75-jährigen Erbendorfers. Beide blieben dank der Gurte unverletzt, an den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der Fiat hatte einen Wert von 500 Euro, der Mercedes von 12 000 Euro.

Tipps und Termine

Mahnwache der Trassengegner

Kulmain. (bkr) Die Bürgerinitiative gegen die Gleichstrompassage Süd-Ost gibt es seit einem Jahr. Zur "Geburtstagsfeier" gibt es heute, Mittwoch, 4. Februar, um 19 Uhr einen Aktionstag. Am Feuerwehrgerätehaus in Kulmain wird eine 15-minütige Mahnwache abgehalten. Fackeln, Laternen, Windlichter oder ähnliches sollen sprechen und Zeichen für den Widerstand sein. Die Veranstaltung soll so still verlaufen wie die gesamte Arbeit der Bürgerinitiative in den vergangenen zwölf Monaten.

Bezirksentscheid im Tischtennis

Kemnath. Tischtennis-Bezirksfinale der Schulen am Donnerstag, 5. Februar, ab 10.15 Uhr in der Mehrzweckhalle: Mädchen II (Jahrgang 1998 bis 2001): Gymnasium Schwandorf, Realschule Vohenstrauß. Jungen II (1998 bis 2001): Gymnasium Sulzbach-Rosenberg, Gymnasium Neutraubling, Gymnasium Nabburg, Gymnasium Neustadt/WN, Realschule Waldsassen. Mädchen IV (2002 und jünger): Realschule Kemnath, Augustinus-Gymnasium Weiden. Jungen IV (2002 und jünger): Gymnasium Schwandorf, Augustinus-Gymnasium Weiden, Realschule Waldsassen, Erasmus-Gymnasium Amberg gegen Gymnasium Neumarkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.