Chor wieder stimmig besetzt

Im herbstlich dekorierten Dorfheim bereitete der Männergesangverein den Zuhörern schöne Stunden. Bild: slh

Der Weiherner Gesangverein heißt nicht nur "Gemütlichkeit": Beim Herbstkonzert im Dorfheim hatte die Mitglieder für anheimelnde Atmosphäre gesorgt.

Pfreimd-Weihern. (slh) Vorsitzender Sebastian Lindner und Chorleiter Christian Dorner freuten sich, dass so viele Gäste den Weg zur Veranstaltung gefunden hatten. Unter den Besuchern begrüßte Dorner den stellvertretenden Landrat und Vorsitzenden der Pfreimder Musikschule, Arnold Kimmerl, sowie Ehrenvorsitzenden Alois Reis. Auch Pfarrer Hans Spitzhirn freute sich über die Lieder, die der Chor einstudiert hatte.

Mit dem Lied "Wann Weiherner singa" begann das Konzert stimmgewaltig. Dabei zeigte sich, wie kein anderes Mal, dass der Weiherner Verein nach den Neuzugängen mit seiner jetzt wieder stimmigen Mischung aus Alt und Jung die Gäste begeistern kann. Besonders freute es die Verantwortlichen, dass auch der Männergesangverein Schönsee mit von der Partie war. Er war kurzfristig eingesprungen und meisterte seinen Part mit Bravour. Von "Stunden der Harmonie" sangen die Männer aus Schönsee. Applaus gab's auch für die "Watzendorfer Sänger" und ihre abwechslungsreichen Mundartbeiträge. Die "Hausmusik", wie Vorsitzender Sebastian Lindner die "Wernberger Stubenmusik" nannte, gesellte sich ebenfalls mit ruhigen Klängen dazu. Die Zuhörer verbrachten bei einem Glas Wein und einer Brotzeit schöne Stunden im Dorfheim.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.