Christian Schörner ist auch weiterhin Schützenmeister bei der Schützengesellschaft Paulsdorf. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigt. Dem Verein gehören 132
Anlage ganzjährig gut belegt

Die neue Vereinsführung der Schützengesellschaft Paulsdorf (sitzend, von links): Stefanie Richter, Ingrid Singer, Schützenmeister Christian Schörner, Maria Aschenbrenner und Elfriede Pichl; stehend (erste Reihe, von links): Anna Meiler, Rita Butz, Michael Plata, Silke Reindl, Andreas Reinwald und Lukas Bottek; stehend (zweite Reihe, von links): 2. Bürgermeister Franz Weiß, Markus Felbinger, Simon Rühlicke, Vitus Reichl, Gerhard Singer und Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz. Bild: rst
Mitglieder an.

(rst) Schörner erwähnte in seinem Rückblick die Umstellung beim Einzug des Mitgliedsbeitrages auf Sepa. Führungszeugnisse für die Jugendbetreuer und Verantwortliche wurden dem Jugendamt vorgelegt und Maßnahmen zum Diebstahlschutz ergriffen. Die Homepage der Schützengesellschaft (SG) erfuhr eine Neugestaltung.

Um den Paulsdorf-Pokal

Erstmals trug der Verein ein Champions-League-Schießen aus. Neu im Programm ist auch der Wettbewerb um den Paulsdorf-Pokal. Vereinsmeisterschafts-, Bauernscheiben-, Er & Sie-, Geburtstags- sowie Königs- und Weihnachtsschießen rundeten den Reigen der sportlichen Veranstaltungen ab. Auf der Anlage herrschte das ganze Jahr über viel Betrieb, auch dank der Rundenwettkämpfe und Trainingseinheiten. Als Ferienprogramm organisierte die Schützengesellschaft ein Schnupperschießen.

Sportleiter Gerhard Singer ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Bei der Gaumeisterschaft erreichte die 1. Mannschaft in der Damenklasse Luftgewehr (LG) den 3. Platz, ebenso die 2. Mannschaft Schützenklasse Luftpistole (LP). In der Einzelwertung überzeugten in der Sparte Senioren LP Siegbert Rühlicke (4. Platz), in der Schützenklasse LP Markus Bechtl(3. Platz) und Stefan Meiler (7. Platz).

Im Ligenkampf landete das Team mit der Luftpistole in der Kreisliga auf Platz eins und stieg auf. Mit dem Luftgewehr kam die 1. Mannschaft in der Gauliga A auf den 6. Platz, die Damen erreichten in der Gauliga D Breitensport Platz zwei.

Bei den Landkreismeisterschaften belegte die 1. Mannschaft LG Damenklasse den 5. Platz, die 2. Mannschaft kam auf Platz sechs. In der Seniorenklasse LG schaffte der Verein den 3. Platz. Die Herren der Schützenklasse LP errangen den 2. Platz. Hervorzuheben sind der 5. Platz in der Schützenklasse LP von Markus Bechtl und der 2. Rang bei Senioren LP von Siegbert Rühlicke.

Stellvertretende Damenleiterin Silke Reindl berichtete von diversen Schießen im abgelaufenen Jahr. Unter anderem beteiligte man sich am Wettbewerb um den Gaudamenwanderpokal. Beim Ranglistenschießen des Gaus trat nur Sigrid Schörner an.

Erfolgreicher Nachwuchs

Laut Jugendleiterin Ingrid Singer erreichte bei den Schülern männlich LG Zacharias Deierl bei der Gaumeisterschaft den 10. und Fabian Singer den 14. Platz. Filiz Türksever errang Platz fünf bei den Mädchen (153 Ringe). Bei der Jugend LP schaffte Christian Schwarz den 2. Platz, Lukas Bottek siegte bei den Junioren LP (348 Ringe). Mit diesen Ergebnissen qualifizierten sich Filiz Türksever und Lukas Bottek für die Landesmeisterschaft, wo Türksever mit 165 Ringen 18. und Bottek (341) Dritter wurde.

Beim Gauschießen belegte die Jugend den dritten Rang in der Meistbeteiligung. Filiz Türksever konnte sich bei der Meisterwertung ein paar Euro erschießen. Zacharias Deierl wurde auf Glück Zweiter. Bei der Landkreismeisterschaft in LG Schüler männlich kam Zacharias Deierl auf den 13., Rene Zittig auf den 19. Platz. Bei der LG Schüler weiblich errang Filiz Türksever den 1. Platz, mit der Mannschaft Rang sechs. Bei der LG Jugend schaffte Christian Schwarz den 3. Platz; Lukas Bottek konnte bei den Junioren LP seinen Landkreismeistertitel verteidigen. Geplant sind ein Räuberabend, Grillen, eine Wanderung auf den Monte Kaolino und die Teilnahme am Ferienprogramm.

Schatzmeisterin Elfriede Pichl zeigte sich mit der finanziellen Situation der Schützengesellschaft zufrieden. Wie 2. Bürgermeister Franz Weiß erklärte, sei die SG fest im Vereinsleben verankert. Der Verein sei ein Aushängeschild der Gemeinde mit einer sehr guter Jugendarbeit. Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz bedankte sich für die Bereitstellung der neuen Schießanlage für die Gaumeisterschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Paulsdorf (783)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.