Christian Wallmeyer löst Karlheinz Binner an der Spitze des Kreisverbandes ab
Neuer Chef für die ÖDP

Christian Wallmeyer (links) führt künftig den ÖDP-Kreisverband Neustadt/Weiden. Dr. Barbara Kindl (Zweite von links) ist seine Stellvertreterin, Rita Wiesend (Dritte von links) Schriftführerin. Markus Heining bleibt Schatzmeister. Bild: bey
Neustadt/WN. (bey) "Alles ist so familiär", meinte ein Mitglied des ÖDP-Kreisverbandes Neustadt-Weiden in der Jahreshauptversammlung. Bei acht anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern und vier Gästen aus dem Landkreis Tirschenreuth konnte keiner widersprechen.

Christian Wallmeyer ist neuer Kreisvorsitzender. Der 42-jährige Projektleiter im Anlagenbau mit rheinländischer Herkunft und Wohnsitz in Waldthurn wurde einstimmig zum Nachfolger von Karlheinz Binner gewählt. Der hatte auf eine Wiederwahl verzichtet und dies mit seiner Belastung als Fachakademieleiter und seinem Engagement als Bezirksvorsitzender begründet.

Voller Zufriedenheit blickte Binner auf die Kommunalwahlen zurück. Die ÖDP habe im Kreistag drei Sitze errungen. Ihr schriftlicher Antrag an den Kreistag, sich gegen das Freihandelsabkommen TTIP auszusprechen, sei von Landrat Andreas Meier wegen Nichtzuständigkeit nicht weiter verfolgt worden, berichtete Markus Heining. Mit dieser Meinung sei der Landrat juristisch auf der sicheren Seite, räumte der Fraktionssprecher ein. Binner hob die Dringlichkeit hervor, bei dem Thema "dranzubleiben". Kassenwart Heining nannte die Finanzlage des Kreisverbandes "im grünen Bereich". Den neuen Vorstand bilden Kreisvorsitzender Christian Wallmeyer, Stellvertreterin Dr. Barbara Kindl, Schriftführerin Rita Wiesend und Schatzmeister Markus Heining. Beisitzer sind Angela Mayer, Hans Köferl und Ulrike Märkl-Richter, Kassenprüfer Werner Schöttler und Hans Baumer, als Pressereferent fungiert Karlheinz Binner. Wallmeyer sieht in der besseren Darstellung der Ziele der Partei in der Öffentlichkeit eine vorrangige Aufgabe. Er sei überzeugt, dass in der Bevölkerung ein "riesiges Potenzial" vorhanden sei, das die inhaltliche Ausrichtung der ÖDP mittrage und auch der Partei zu mehr Mitgliedern verhelfen könne.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.