Coach sehnt Saisonende herbei

Der Trainer des SC Ettmannsdorf, Timo Studtrucker, ist froh, dass die Saison bald vorbei ist. Er bringt kaum noch eine Mannschaft mit elf Spielern zusammen. Bild: rid

Nochmals alle Kräfte mobilisieren und aus den zwei letzten Spielen der laufenden Saison den einen oder anderen Punkt zu holen. Das ist das Ziel des SC Ettmannsdorf.

Ettmannsdorf. (aho) Nach dem Erreichen des Klassenerhaltes kann der Tabellenneunte SC Ettmannsdorf befreit aufspielen. Das soll sich am Samstag, 16. Mai, 16 Uhr, Heimspiel gegen den FC Tegernheim bemerkbar machen.

Mit dem Verlauf der zweiten Landesligaspielzeit sind die Verantwortlichen beim SC Ettmannsdorf zufrieden. Aufgrund der zahlreichen verletzten Spieler sehnt der Trainer jedoch das Saisonende herbei. Derartige Personalsorgen wie in den vergangenen Wochen hatte Timo Studtrucker in seiner bisherigen Tätigkeit noch nicht. Trotzdem hat er es immer verstanden, eine spielstarke Mannschaft auf das Feld zu schicken, die im entscheidenden Moment hellwach war und die Punkte zum Klassenerhalt geholt hat.

Dünne Spielerdecke

Wie dünn die Spielerdecke derzeit beim SCE ist, unterstreicht die Tatsache, dass vor einer Woche in Hutthurm Holger Zitzl mitspielen musste, der seine Karriere schon beendet hat. Es standen weiterhin nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung. Im bevorstehenden Spiel gegen den FC Tegernheim, für den es ebenfalls um nichts mehr geht, sieht es ähnlich aus. "Wir sind nach wie vor stark dezimiert, eine Besserung ist nicht in Sicht. Die Spieler stoßen an ihre Grenzen", sagt der Trainer. Gegen den spielstarken Gast aus Tegernheim sind die Platzherren in der Außenseiterrolle, sie wollen aus dieser Situation aber das Beste machen. Gute Erinnerungen hat der SCE an das Hinspiel, das er seinerzeit sensationell, aber mit einer ganz starken taktischen Leistung mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Am Samstag wäre ein Unentschieden ein großer Erfolg. Von den zuletzt fehlenden Spielern kehrt keiner zurück.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.