Coocoon-Basketballer empfangen Don Bosco Bamberg
Gefährlicher Gast

Weiden. (pta) Nach dreiwöchiger Spielpause empfangen die Coocoon Baskets Weiden am Samstag, 21. Februar, in der Realschule um 19.30 Uhr die DJK Don Bosco Bamberg und starten damit in das letzte Drittel der Saison.

Richtungsweisend nennt Trainer Marco Campitelli die Begegnung gegen die Oberfranken. Zum einen wisse man nicht, wo man nach der Unterbrechung stehe, zum anderen gastiert mit den Bambergern erneut ein unmittelbarer Tabellennachbar bei den Weidener Basketballern. Sechs Spieltage vor Saisonende haben sich hinter Tabellenführer Neustadt und dem punktgleichen TTL Bamberg drei Mannschaften mit je zehn Siegen festgesetzt, eine davon die Coocoon Baskets. Die nachfolgenden Mannschaften weisen dagegen schon drei Niederlagen mehr auf.

"Wir wollen uns weiter oben festsetzen und schauen, dass wir vielleicht unter die ersten drei kommen können", gibt Trainer Campitelli das Saisonziel aus. Doch zunächst möchte man den kommenden Gegner mit einem Heimsieg auf Distanz halten. Die Coocoon Baskets nutzten dabei die Spielpause vorwiegend um zu regenerieren. "Wir haben alle Mann wieder an Bord", sagt Campitelli. Auch der zuletzt angeschlagene Shaqille Colter ist wieder einsatzbereit, so dass Weiden aus dem Vollen schöpfen kann.

Gegner Bamberg ist allerdings ein echter Prüfstein. Die erfahrenen Oberfranken um den Topscorer Christopher Neudecker ( 15,6 Punkte pro Partie bisher) brachten zuletzt sogar Tabellenführer Neustadt in Bedrängnis. Campitelli weiß, dass die Bamberger vor allem aus der Distanz ziemlich treffsicher sind. Vorteile sieht Weidens Coach dagegen unter dem Korb, wo zuletzt Jan Selinger und Kapitän Sergey Hacksteder den überragenden Rebounder Radek Jezek gut unterstützten.

Weiden: Kaltenecker, Ringer, Hacksteder, Geiger, Johnson, Selinger, Jezek, Krysl, Colter, Merriwether.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.