Coocoons heiß auf Auswärtssieg

Michael Ringer zieht zum gegnerischen Korb: Die Coocoon Baskets wollen in Eggolsheim so konzentriert auftreten wie zuletzt beim 103:76 gegen die BG Regnitztal. Bild: A. Schwarzmeier

Die Coocoon Baskets wollen in der Basketball-Bayernliga Nord Anschluss an die Spitzengruppe halten. Dazu ist aber ein Sieg in der Auswärtspartie bei der DJK Eggolsheim nötig.

Weiden. (pta) "Das Ziel heißt, oben dranzubleiben", nimmt Coocoon-Trainer Marco Campitelli seine Mannschaft vor dem Auswärtsspiel am Samstag, 24. Januar, in die Pflicht. Dabei soll an die zuletzt gezeigten Leistungen angeknüpft werden. "Wir müssen auswärts nachlegen, wenn wir uns endgültig im oberen Drittel festsetzen wollen."

Ambitioniert gehen die Bayernliga-Basketballer des TB Weiden ihre Auswärtsbegegnung in Eggolsheim an. Betrachtet man die Tabelle scheint das Ziel Auswärtssieg nicht vermessen, liegt Eggolsheim doch aktuell mit nur fünf Erfolgen auf dem drittletzten Rang. Doch die Oberfranken sind deutlich besser als ihr Tabellenplatz. 84:68 schlugen die Gastgeber in der Vorrunde die DJK Neustadt, aktuell Tabellenführer der Liga.

Mühevoller Hinspielsieg

"Wir unterschätzen den Gegner sicher nicht", verspricht deshalb Kapitän Sergey Hacksteder, der zuletzt gemeinsam mit Jan Selinger und Radek Jezek für Lufthoheit unter den Körben gesorgt hatte. Schon im Hinspiel taten sich die Coocoons gegen Eggolsheim schwer und fuhren nur mit Mühe einen Heimsieg ein. Vor allem die Flügelspieler Pätzold und Wehner bereiteten dabei Kopfzerbrechen. Mit 15,1 und 13,8 Punkten im Schnitt führen diese auch die Scoringliste ihres Teams an.

Selinger bester Werfer

Bester Werfer der Bayernliga ist aktuell Jan Selinger mit 23 Punkten im Schnitt. Der Tscheche, zuletzt mit überragenden 37 Zählern, soll auch in Eggolsheim das Team anführen. Verzichten muss Campitelli weiterhin auf den verletzten Shaquille Colter und möglicherweise auch auf die beruflich verhinderten US-Amerikaner Allen-Peart und Johnson. Mit Nachwuchsspieler Julian Kaltenecker schloss Campitelli gegen Regnitztal die Lücke, wobei dieser eine so überzeugende Vorstellung bot, dass ihn der Trainer gerne auch mit nach Eggolsheim nehmen möchte. "Wir haben dann zwei Heimspiele, so dass ein Erfolg in Eggolsheim enorm wichtig wäre", erklärt Campitelli.

Coocoons Baskets: Hacksteder, Geiger, Johnson, Selinger, Krysl, Jezek, Ringer, Kaltenecker, Merriwether.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.