Da beißen auch Veganer an

Zum ersten Mal öffnete das Haushaltswarengeschäft Windisch seine Pforten am Marktfest. Der nostalgisch anmutende Laden öffnet sonst nur zwei Stunden am Tag. Links Norbert und Alexandra Windisch.

Bratwürste und Steaks gehören in unseren Gefilden zur Grundausstattung eines jeden Festes. Auch beim Königsteiner Marktfest mussten die Gäste nicht lange danach suchen. Ein Kontrastprogramm dazu bot sich ihnen aber auch.

Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen feierten die Königsteiner heuer die 16. Auflage. Seinen Anfang nahm es am Sonntagvormittag mit einem Freiluftgottesdienst, den Pfarrer Konrad Schornbaum feierte. Die Ökurhythmics unter der Leitung von Peter Schertl umrahmten ihn musikalisch. Höhepunkte waren das Halleluja und "We are the world", das von verschiedenen Solosängern vorgetragen wurde.

Bergwacht neu dabei

Danach begann das bunte Treiben mit Ständen und Aktionen. Ihre Premiere feierte die Bergwacht. Auch die Notfallhilfe vor Ort stellte sich vor. Unter dem Namen First Responder ist die Gruppe seit 1. August in der Marktgemeinde Königstein im Einsatz. Zum zweiten Mal dabei war das Kindergottesdienstteam, das Kinderschminken anbot.

Andreas Brunner verkaufte selbst gemachte Wanderstöcke, Eulen, Elche, Holzbretter mit Bleikristallglas und Schiefertafeln mit Sprüchen. Am Stand des Tourismusvereins konnte man nicht nur Prospekte holen, sondern auch Bücher kaufen, die in Königstein geschrieben wurden.

Die Gastwirte lassen sich jedes Jahr etwas Neues an Speisen einfallen. Das Kontrastprogramm zur Sau am Spieß und vielen anderen bayerischen Spezialitäten lief im Gasthof Zur Post: Er bot ein veganes Essen an, das großen Absatz fand.

Zugunsten der Notfallhilfe

Der Erlös aus dem Verkauf von Marmeladen und Ölen des Gartenbauvereins sowie von Kaffee und Kuchen der Oldtimerfreunde ging an die First Responder. Der Überschuss des Flohmarkts des evangelischen Frauenkreises wird für die Renovierung der Fenster des Gemeindehauses verwendet.

Zum ersten Mal während seines 65-jährigen Bestehens öffnete das Haushaltswarengeschäft Windisch seine Pforten am Marktfest. Der Laden mutet sehr nostalgisch an. Man fühlt sich in ihm in die 1960er-Jahre zurückversetzt.

Jedes Tor gefeiert

Hochbetrieb herrschte beim Kickerturnier des CVJM im Schmousnhof. An vier Kästen ging es lautstark zu. Fans feuerten ihre Favoriten an und feierten begeistert jedes Tor. Als Sieger standen am Ende Bernhard Köller und Jürgen Knahn von den Freien Wählern fest.

Einen Schießstand betrieb die Schützengesellschaft Tell, während der Jugendmarktrat eine bayerische Spieleolympiade ausrichtete. Ein Kasperltheater im Kindergarten setzte der Katholische Frauenbund in Szene. Der Imkerverein Königstein verkaufte seine Bienenprodukte, das Haus des Deutschen Ordens selbst gefertigte Geschenkartikel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.