Dachelhofen geht nach oben

Der Trischinger Martin Radlsteiner (links) schaut dem Wackersdorfer Benedikt Saller bei seiner akrobatischen Einlage zu. Die Trischinger siegten mit 2:0 und stehen kurz vor dem Aufstieg in die Kreisklasse. Bild: ham

Die neue Aufstiegsregelung macht's möglich: Die drei ersten Teams aus den A-Klassen steigen auf, der TuS aus Dachelhofen hat es schon geschafft. Der SV Trisching steht kurz davor.

Schwandorf. (lfj) Der TuS Dachelhofen (1./52) ist nach der geänderten Auf- und Abstiegsregelung am Ziel seiner Träume angekommen. Nach dem 2:1-Sieg gegen die DJK Weihern/Stein (8./33) ist der TuS nicht mehr von einem der drei Aufstiegsränge zu verdrängen und ist Kreisklassist. Auch der SV Trisching (2./48) wird wohl bald feiern können. Nach dem 2:0-Heimerfolg über den FC Maxhütte-Haidhof (6./35), für den der Zug damit endgültig abgefahren ist, braucht der SV noch vier Punkte aus den letzten drei Spielen. Den dritten direkten Aufsteiger machen der SC Kreith (3./43) und der TV Wackersdorf (4./42) unter sich aus. Den direkten Vergleich entschieden die Kreither am Sonntag mit 4:2 für sich. Hoffnungen darf sich auch der SV Haselbach (5./38) noch machen, dessen Partie beim SC Sinopspor (12./22) abgesagt wurde.

Im Kampf um den Abstiegs-Relegationsplatz (es gibt ja keinen direkten Absteiger) trennten sich der FC Saltendorf (14./9) und der ASV Fronberg (13./9) mit einem 2:2-Unentschieden und liefern sich weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

DJK-SV Steinberg       0:1 (0:0)       SpVgg Pfreimd II
Tore: 0:1 (79.) Richard Stich - SR: Stefan Purkl (TSV Klardorf) - Zuschauer: 30

(lfj) Steinberg zeigte sich gegenüber der Freitag-Niederlage von Saltendorf stark verbessert und überzeugte vor allem im kämpferischen Bereich. Die Gäste wussten spielerisch überzeugen und erzielten den Siegtreffer durch Stich etwa zehn Minuten vor dem Ende. Der Pfreimder Erfolg war am Ende etwas glücklich, aber keineswegs unverdient.

SV Trisching       2:0 (2:0)       FC Maxhütte
Tore: 1:0, 2:0 (19./45.+1) Kolja Becker - SR: Maik Kreye (SC Weinberg) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (77.) Christian Kaiser (Maxhütte)

(lfj) In einer einseitigen Begegnung feierte der SV Trisching einen ungefährdeten 2:0-Sieg und hat damit beste Karten auf den direkten Aufstieg. Matchwinner war Kolja Becker mit seinen zwei Kopfballtoren nach Eckbällen. Der Gast wirkte aufgrund des Freitagsspiels sehr müde und konnte den SV-Torwart nur einmal prüfen. Trisching verpasste alles in allem einen klareren Sieg.

SC Kreith       4:2 (1:2)       TCV Wackersdorf
Tore: 1:0 (19.) Harald Faderl, 1:1 (28.) Matthias Walz, 1:2 (44.) Andreas Diz, 2:2 (48.) Andrej Krutsch, 3:2 (80.) Christoph Voit, 4:2 (89./Foulelfmeter) Harald Faderl - SR: Josef Strahl (SV Erzhäuser) - Zuschauer: 100 - Rot: (89.) Oliver Pronath (Wackersdorf) Tätlichkeit.

(lfj) In einem schnellen und flotten Spiel um den dritten Aufstiegsplatz siegte der heimische SC am Ende etwas glücklich mit 4:2. Das Match hatte immer wieder Phasen mit Vorteilen eines der Teams. Besonders nach etwa einer Stunde Spielzeit hielt der Kreither Schlussmann seine Farben beim Spielstand von 2:2 mit drei, vier Glanzparaden im Spiel. Zehn Minuten vor dem Ende kam der SC mit dem 3:2 auf die Siegerstraße, die er in der hektischen Schlussphase nicht mehr verließ. Mit dem 4:2 machte der Gastgeber alles klar.

TuS Dachelhofen       2:1 (1:0)       DJK Weihern/Stein
Tore: 1:0 (8.) Tobias Kiendl, 2:0 (46.) Alexander Frey, 2:1 (90.) Mirko Hasse - SR: Andreas Graßmann (TSV Stulln) - Zuschauer: 50

(lfj) Der Sieg des TuS ging vollauf in Ordnung, wobei es die Heimelf lediglich versäumte, die Partie früher und klarer für sich zu entscheiden. Die Gäste hatten zu keiner Phase der Begegnung eine Siegchance, der Anschlusstreffer fiel erst in der Nachspielzeit. Zuvor hatte Kiendl für die frühe TuS-Führung gesorgt, die Frey direkte nach dem Wiederanstoß auf 2:0 ausbaute.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.