Dalmatiner auf Punktejagd

Dalmatiner stehen am Sonntag, 12. Oktober, im Mittelpunkt des Interesses. Bei Milena Grabowski tun sie das das ganze Jahr über. Ihr Opa Josef Kaufmann organisiert die Schau. Die Welpen sind der Nachwuchs seiner "Maja vom Klosterblick". Bild: do

Süddeutschlands Dalmatinerzüchter zieht es nach Tremmersdorf. Am Sonntag treffen sich Züchter und Freunde der Rasse dort zur wichtigsten Hundeausstellung des Jahres. Schon jetzt steht fest, dass es eine Schau der Rekorde wird.

Die Beschreibung der Rasse liest sich wie die Ausschreibung eines Schönheitswettbewerbs: "Schlank, freundliches Wesen, gut proportioniert, gerade Rückenlinien, eleganter Hals, bernsteinfarbene Augen, edler Körper, weiß mit schwarzen oder braunen Tupfen" Schön sind die Dalmatiner-Hunde tatsächlich, die am Sonntag, 12. Oktober, ihren großen Auftritt haben. Züchter Josef Kaufmann aus Haselbrunn ist im Tremmersdorfer Züchterheim Co-Gastgeber der größten Dalmatiner-Ausstellung Süddeutschlands. Offiziell ist es eine Ausstellung der Regionalgruppe Süd des deutschen Dalmatiner-Vereins (DVD).

Kaufmann hat die Schau mit dem Regensburger DVD-Regionalvorsitzenden Franz Pfannenschmid organisiert. Beide freuen sich über einen Anmelderekord: "60 Exemplare für eine Tagesausstellung, habe ich noch nicht erlebt", sagt der Haselbrunner. Dabei organisiert er schon seit 20 Jahren solche Ausstellungen.

Die Kaufmann's haben sich auf viel Arbeit eingestellt. Doch Ehefrau Elfriede, Tochter Carina und Schwiegersohn Martin Grabowski sind vorbereitet, die Familie hat Routine. Die Veranstaltung dient nicht nur der Vorstellung der Vierbeiner. Im Mittelpunkt stehen Prüfungen und Zuchtzulassungen. Mit dem Gütesiegel der Prüfer steigt der Wert der Hunde um ein Vielfaches. Geprüft werden die Tiere von Radana Zachova. Die Richterin reist aus Tschechien an. Jürgen Rotsch aus Gramzow entscheidet über Zuchtzulassungen.

Die Liste der Prüfungsteilnehmer liest sich schillernd: Da stellen sich "Herzflecken", "Eye of the Tiger" oder "Cleopatra" dem Richter. Der Name der schönen und leidenschaftlichen ägyptischen Pharaonin erinnert an die ruhmreiche Vergangenheit der Dalmatiner. Die tauchen nämlich schon auf Abbildungen in altägyptischen Pharaonengräbern auf. Auch Jagdszenen aus dem 17. Jahrhundert oder Wandbilder der "Herrschaften" mit repräsentativen Dalmatinern erinnern an eine große Ära. Seit den siebziger Jahren verzeichnet die Zucht einen neuen Aufschwung. Das beweist das Interesse der Züchter an der Prüfung im Kulmgau.

Vorgestellt und geprüft werden am Sonntag, 12. Oktober, die Klassen Puppy, Veteranen, Jüngste- und Jugend, Zwischenklasse die Champions und die offene Klasse. Sie alle sind in Altersgruppen eingeteilt. Die Begutachtung erfolgt nach den Regeln des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH). Für Interessenten und Zuschauer ist das Züchterheim des Kleintierzuchtvereins Tremmersdorf/Speinshart ab 9 Uhr geöffnet. Die Bewertung der Hunde beginnt um 9.30 Uhr. Bei schönem Wetter wird die Schau ins Freie verlegt. Eine Verpflegungsstation ist aufgebaut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tremmersdorf (394)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.