Damen das Aushängeschild
Tischtennis

Wackersdorf. (wen) Auch im Tischtennis neigt sich die Sommerpause dem Ende zu: Bei der Tischtennisabteilung des TV Wackersdorf startet am Wochenende die Saison 2015/16. In der neuen Spielzeit gehen für den TV "Glück Auf" 13 Mannschaften an die Tische. Hier gab es keine Veränderung zum Vorjahr. Ein Novum gibt es aber: Erstmals in der Vereinsgeschichte spielt ein Team in der Landesliga. Die Damen schlagen in der Landesliga Nordost auf. Sechs Neuzugänge fanden heuer den Weg nach Wackersdorf. Mit Marija Jadresko (SV Schott Jena) spielt eine ehemalige Nationalspielerin im Verein. Außerdem wechselten Evelyn Merkle-Wudi (Henger SV), Kerstin Reindl (SV Obertraubling), Jirina Kapol (DJK Ettmannsdorf) und Damir Prstec (Eintracht Seubersdorf). Die gute Jugendarbeit lockt weiter starke Spieler nach Wackersdorf: In diesem Jahr wechselte die Jugendliche Laura Bloch zu den Knappen.

Die Herren I spielen nach der souveränen Meisterschaft in der 2. Bezirksliga Nord. Neuzugang Damir Prstec, Eric Stopfer, Lukas Reindl und Markus Grabinger peilen einen Platz im vorderen Mittelfeld an. Die überragende Mannschaft der Vereins, die Damen, ist nach zwei Meisterschaften und einer guten Platzierung in der Oberpfalzliga in der Landesliga Nord angekommen. Die neue Liga ist sicher stark, aber das ausgeglichene Wackersdorfer Team mit einer Spitzenspielerin hat auch seine Qualität. In der neuformierten zweiten Damenmannschaft ist kein Schwachpunkt erkennbar. Mit drei Spielerinnen mit Erfahrung aus der Oberpfalzliga will das Team in der 3. Bezirksliga Ost ganz vorne mitspielen.

Schach Zwei Vereinsmeister

Schwandorf. (sts) Mit einem Patt endete die Vereinsmeisterschaft beim Schachklub Schwandorf. Sowohl Johannes Paar als auch Günter Jehl hatten zum Turnierabschluss nach sieben Runden 6,5 Punkte auf ihrem Konto und belegten punkt- und wertungsgleich den ersten Platz. Damit teilen sich beide Spieler den Titel des Vereinsmeisters.

Von Beginn des Wettbewerbs an lief es auf einen Zweikampf von Günter Jehl und Johannes Paar hinaus. Nachdem sich beide gleich zu Beginn im direkten Duell mit einem Unentschieden trennten, konnte Paar mit einem Erfolg gegen Mitfavoriten Stephan Stöckl in der folgenden Partie einen wichtigen Erfolg landen. In den folgenden Runden sammelten beide Sieg um Sieg und konnten sich etwas vom restlichen Feld absetzen. In der Schlussrunde gewann dann auch Jehl in einer spannenden Partie gegen Stöckl und konnte zu dem ebenfalls siegreichen Paar aufschließen, womit der Gleichstand an der Tabellenspitze perfekt war.

Auf den dritten Platz landete Stephan Stöckl mit 4,5 Zählern vor Daniel Scharf mit 4,0 Punkten. Dahinter folgen Alexandra Rieger (3,0), Karlheinz Obermeier, Walter Adlhoch (beide 1,5) und Bernd Eichinger.

Service

So erreichen Sie uns:Der neue Tag Nabburg:Am Mähntor 492507 Nabburg

Benjamin Tietz 09433/2402-50 E-Mail:sportsad@zeitung.org Fax: 09433/2402-40
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.