Damen des SV Neusorg erwischen schlechten Start - Zwei Niederlagen gegen Fürth
"Erste" und "Zweite" verlieren

Neusorg. (gsr) Lag es an der ungewöhnlichen Spielzeit - Sonntag ab 11 Uhr - oder war es die Angst vor der eigenen Courage. Egal wie, der Start in die dritte Bayernliga-Saison der Damen des SV Neusorg ging schlicht und einfach daneben. Sieg verloren bei der SpVgg Greuther Fürth mit 5:8.

Glänzender Auftakt

Dabei erwischte Neusorgs Nummer zwei, Christina Stock-Schönfelder, einen glänzenden Tag. Dies stellte sie gegen Fürths "Erste" unter Beweis, als sie nicht nur gemeinsam mit Tamara Wegmann im Doppel in fünf Sätzen punktete, sondern auch ihr Einzel glatt für sich entschied.

Vier Niederlagen hintereinander kehrten die 2:1-Führung in einen 2:5-Rückstand um. Wieder war es Stock-Schönfelder, die ihrer Gegenüber Katharina Berger nach einem 18:20 im dritten Satz im vierten Durchgang den Zahn zog. Als Heidi Philipp im direkten Anschluss auf 4:5 verkürzte war plötzlich wieder alles offen.

Hoffnungen schwinden

Ein 11:13 von Elke Pöhlmann im entscheidenden Satz ließ die Hoffnung auf einen Punktgewinn schnell wieder schwinden, da half auch Tamara Wegmanns glatter Drei-Satz-Erfolg nichts mehr. Das heimische Spitzenpaarkreuz ließ in der Schlussrunde nichts mehr anbrennen und sorgte für die ersten Fürther Punkte an diesem Tag.

Ohne Pause ging es weiter zur "Zweiten", die das vorangegangene Match bereits intensiv verfolgt hatte. Ist ihr dabei aufgefallen, dass die Neusorger Doppel noch nicht richtig eingespielt sind? Es hatte den Anschein. Mussten sich doch Wegmann/Stock-Schönfelder in vier, ebenso wie Philipp/Pöhlmann in fünf Durchgängen geschlagen geben.

Zurückgeschlagen

Doch die Neusorgerinnen schlugen zurück. Im Spitzenpaarkreuz ließen Christina Stock-Schönfelder und Tamara Wegmann nichts anbrennen und glichen zum 2:2 aus. Den erneuten Rückstand nach dem hinteren Paarkreuz egalisierten wiederum Wegmann und Stock-Schönfelder. Alles war wieder offen, jedoch war nun das hintere Paarkreuz gefordert.

Doch da kam an diesem Spieltag zu wenig, so dass Fürth II zu einem nicht erwarteten 8:4-Erfolg kam.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.