Damen mischen die Liga auf

Die neugewählte Vereinsführung des TSV Theuern mit 2. Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm (links) und dem neuen Vorsitzenden Thomas Pirzer (Fünfter von links). Bild: was

Acht Jahre lang war Christian Schrott das Gesicht des TSV Theuern. Das reicht, so befand der Vorsitzende des Vereins. Schrott machte jetzt Platz für seinen bisherigen Stellvertreter Thomas Pirzer.

75 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung, 571, darunter 174 Kinder, hat der Verein, wie der scheidende Vorsitzende Christian Schrott ausführte. Ein Wasserschaden wegen eines technischen Defekts an der Pumpe für den Tennisplatz habe großen Schaden im Untergeschoss des Vereinsheims angerichtet und viel Zeit, Aufwand und Kosten beansprucht.

Schrott ging weiter auf die baulichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr ein. Laut Schatzmeister Jürgen Mitterer steht in den Büchern ein Verlust von rund 5000 Euro. Dies sei aber als Erfolg zu werten, da für Sanierungsmaßnahmen im Bereich der Duschen, Umkleidekabinen und des Gymnastikraums etwa 30 000 Euro aufgewendet worden seien. Davon sei rund ein Drittel öffentlich gefördert worden.

Damen sehr erfolgreich

Der Trainer der 1. Fußballmannschaft, Christian Kramer, berichtete, dass das Team aktuell in der A-Klasse den 7. und die Reservemannschaft in der B-Klasse den 10. Platz belege. Nach dreijähriger Durststrecke möchte man hier aber bald wieder Erfolge einfahren. Besser läuft es laut Georg Meyer aktuell bei den Damen: Die 1. Mannschaft steht nach ihrem Durchmarsch durch die Kreisliga auch in der Bezirksliga an der Spitze und erreichte bei den Bayerischen Meisterschaften in der Halle den 5. Platz. Die 2. Damenmannschaft unter Michael Held belegt im Moment den dritten Platz in der Kreisliga.

Alexander Greiner teilte mit, dass es bei den jüngsten Fußballern zwar genügend Kinder für mindestens zwei Mannschaften gebe, fehlende Trainer und Betreuer allerdings stellten ein Problem dar. Auch deswegen habe man sich bei den E-Junioren einer Spielgemeinschaft zwischen dem TSV Kümmersbruck und dem SV Köfering angeschlossen. Im Großfeldbereich stammten 56 Mädchen und Jungen der JFG Mittlere Vils vom TSV Theuern. Beate Troßmann stellte vom Kinderturnen über Zumba, Step und Bodystyling bis zur Seniorengymnastik die Aktivitäten von insgesamt neun Gruppen der Gymnastiksparte vor. Den Bericht der Sparte Tennis musste der Vorsitzende übernehmen, da schon in der Vergangenheit niemand zu deren Leitung gefunden wurde. Seit Jahren werde auch nur noch ein Platz pro Jahr hergerichtet und sogar dieser stehe die meiste Zeit leer.

Reden über Tennis-Sparte

Bereits unter der Leitung des neu gewählten Vorsitzenden Thomas Pirzer stand eine Diskussion zur Zukunft der Tennisabteilung auf der Tagesordnung. Sie endete ohne eine einzige Wortmeldung aus der Versammlung, zu der sich kein aktives Mitglied aus der Sparte Tennis eingefunden hatte. Den ehemaligen Bürgermeistern Richard Gaßner und Herbert Breitkopf wurde zum Schluss noch eine symbolische Gabe überreicht, mit der er sich für 24 Jahre gute Zusammenarbeit bedankte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.