Daniela und Stephan Bock geben sich das Ja-Wort
Volltreffer in der Liebe

Mit der Sonne um die Wette strahlten die Böhmischbrucker und zahlreiche Gäste, die Daniela und Stephan Bock an ihrem schönsten Tag begleiteten. Mit den Brautmädchen führte der stolze Vater Hans Kurzka seine älteste Tochter zum Altar, wo der Bräutigam Stephan Bock aus Moosbach auf seine Daniela wartete. Seit es beim Fest zum 125-jährigen Bestehen der Feuerwehr im Jahr 2011 zwischen den beiden gefunkt hat, entwickelte sich rund um die Zahl 13 eine tiefe Innigkeit.

Angefangen vom Heiratsantrag am 13. Juni 2013, über die standesamtliche Hochzeit am 13. Juni 2014, die zur Freude des Paares der 90-jährige Großvater Alois Kurzka miterleben durfte, bis zur kirchlichen Trauung am 13. Juni 2015. Stadtpfarrer und Dekan Alexander Hösl zelebrierten den Gottesdienst. Die Waldauer Gospelsingers unter der Leitung von Ferdl Völkl umrahmten ihn.

Nach der Trauung warteten auf die 29-jährige Kauffrau für Bürokommunikation und den 35-jährigen Berufsausbilder für Elektrotechnik jede Menge Aufgaben: Torwandschießen, Herzen ausschneiden oder ein Feuerwehrparcours. Das Paar nahm Glückwünsche der Moosbacher Fußballer, der Ministranten, der Siemens-Arbeitskollegen, des Chores und des Obst- und Gartenbauvereines entgegen. Die Hochzeit wurde im Renaissanceschloss Friedrichsburg in Vohenstrauß gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Böhmischbruck (222)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.