Dank an Karl Gruber für sein großes Engagement
Immer zur Stelle

Bürgermeister Hans Frankl überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde. Bild: Schieder
Seinen 80. Geburtstag feierte Karl Gruber. Der Jubilar kam in Altenschwand zur Welt, wo er mit acht Geschwistern aufgewachsen ist. Die Schule besuchte er im benachbarten Neuenschwand. Danach absolvierte er eine Ausbildung zum Schreiner beim Onkel in Altenschwand, der Schreinerei Gruber. Anschließend war er im Hüttenwerk Bodenwöhr tätig.

Weitere berufliche Station war die Tegelgrube in Klardorf. "Hochwertiger Tegel, der für die Herstellung von Porzellan gebraucht wurde", erzählt der rüstige Jubilar. Zuletzt arbeitete Gruber bei der BBI Wackersdorf, ehe er sich in den wohlverdienten Ruhestand zurückzog. 1963 trat er mit Erna Blüml aus Bruck vor den Traualtar. Zwei Söhne entstammen dieser Ehe, vier Enkel kamen dazu. Karl Gruber ist nach wie vor gesellschaftlich sehr aktiv, was sich in der Vereinsarbeit niederschlägt. Mitglied ist er bei sämtlichen Ortsvereinen, so bei der KAB und beim Wanderverein.

Hier fungierte er jeweils einige Zeit als Vorsitzender. Bei der Feuerwehr Bruck nimmt er sich der Seniorenarbeit an. Auch gehört er dem Heimat- und Museumsverein und dem Trachtenverein "Enzian" Bruck an. Bei der SpVgg Bruck betreibt er nach wie vor Volleyball. Zudem hält er sich mit Wandern fit.

"Wenn sie ihn brauchen, dann ist er zur Stelle", wissen nicht nur die Familienangehörigen, sondern auch die Vereine, die ihrem verdienten Mitglied zu seinem Runden persönlich gratulierten. Bürgermeister Hans Frankl überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Bruck (4672)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.