Dank für Kränze und Christbäume
Informationen aus der Pfarrgemeinde

Grafenwöhr. (az) "Vergelt's Gott" sagt das Pfarramt allen Frauen, die Adventskränze für die Maria-Himmelfahrts- und Friedenskirche sowie auch für die Kirchen und Gmünd und Hütten gebunden haben. Dank gilt außerdem für das Spenden, Aufstellen und Schmücken der Christbäume.

Das Pfarrbüro ist vom 24. Dezember bis 6. Januar geschlossen.

Adveniat-Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember bei allen Gottesdiensten. "Ich will Zukunft", unter diesem Motto stellt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat die Jugendförderung der K inder in den Blickpunkt der Jahresaktion 2014. Junge Menschen bilden die große Mehrheit der Bevölkerung Lateinamerikas und der Karibik. Von einem sorgenfreien Leben können viele dort nur träumen. Armut, Gewalt, fehlende Bildungschancen und Arbeitslosigkeit gehören zum Alltag.

Durch Bildungsinitiativen, Friedensarbeit, Glaubensweitergabe und Zuwendung macht die katholische Kirche in Lateinamerika Jugendliche stark. Adveniat unterstützt dabei. Mit der Weihnachtsgabe bei der Kollekte im Weihnachtsgottesdienst werden Zeichen der Solidarität und Nächstenliebe gesetzt.

Das Friedenslicht aus Bethlehem brennt bis zum Heiligen Abend in der Allerseelen-Kapelle. Mit dem Licht werden die Kerzen am Heiligen Abend in der Heiligen Nacht am Altar angezündet. Nach den Gottesdiensten kann das Licht mit nach Hause genommen oder auf den Friedhof gebracht werden. Dafür stehen Kerzen mit Deckel zum Preis von zwei Euro in der Kirche bereit.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.